AllgemeinDaten & FaktenPopulärPortraitSicherheitSoziales

GROSSER UNMUT BEI DEN RETTUNGSKRÄFTEN WEGEN GAFFER

Gaffer sorgen bei schwerem Unfall in der Siemensstraße für Unmut bei den Rettungskräften

 

 

Am Donnerstag und am Freitag hatte die Feuerwehr einige zum Teil lange andauernde Einsätze zu absolvieren.

Zunächst wurden die Feuerwehren aus Landshut (Stadt und Siedlung) und Piflas am Donnerstagvormittag zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude an der Dieselstraße gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich diese Lage und zwei Trupps betraten unter Atemschutz das Gebäude. Im Obergeschoss wurde schließlich ein brennender Trockner vorgefunden. Dieser konnte schnell abgelöscht werden. Anschließend wurde das Gebäude entraucht. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Nahezu Zeitgleich kam es in der Siemensstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einer Seniorin. Anfahrende Kräfte der Feuerwehr zum Einsatz Dieselstraße leisteten unmittelbar vor Ort erste Hilfe und übernahmen mit weiteren hinzugezogenen Kräften in Absprache mit der Polizei die Komplettsperre der Einsatzstelle. Details zum Unfall entnehmen Sie bitte dem Bericht der Polizei. Im Übrigen wird ebenso auf die Meldung der Polizei zur vor Ort aufgetretenen Thematik hinsichtlich des Gaffens verwiesen.

Am Donnerstagmittag wurden die Löschzüge Stadt und Achdorf dann noch zu einer automatischen Brandmeldung im Citycenter gerufen. Dieser Alarm stellte sich bei der Erkundung als Fehlalarm heraus.

Am Freitagnachmittag wurde dann zunächst der Löschzug Siedlung zu einer Ölspur nach Verkehrsunfall in der Oberndorfer Straße alarmiert. Wenige Minuten später musste der Löschzug Stadt zu einem angeblichen Gasgeruch in einem Gebäude ausrücken. Dieser Gasgeruch stellte sich als Fehlalarm heraus. In der Oberndorfer Straße streute die Feuerwehr die verschmutzte Fahrbahn mit Ölbinder ab und beseitige so die Gefahr.

 

Foto: FFW Landshut

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner