Home Allgemein Große Gefahrgutübung der Landshuter Feuerwehr

Große Gefahrgutübung der Landshuter Feuerwehr

Vor kurzem führte die Landshuter Feuerwehr am alten Rennweg im Bereich der Flutmulde eine Großübung zum Thema Gefahrgut durch. Angenommen wurde ein Unfall mit einem LKW, der mit gefährlichen Stoffen beladen war. Neben der schnellstmöglichen Rettung von Menschen war hier die Hauptaufgabe, die Unfallstelle weiträumig abzusperren und die notwendigen Maßnahmen zu treffen, um austretende Gefahrstoffe aufzufangen und parallel ein weiteres Austreten zu verhindern. Zu den Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr gehörten dabei unter anderem das Ausrüsten der Einsatzkräfte mit Chemikalienschutzanzügen, die sie vor den austretenden Gefahrstoffen schützen, die Sicherstellung des Brandschutzes mit unterschiedlichen Löschmitteln, das Feststellen der Beladung und der geladenen Stoffe und das Aufrichten eines leckgeschlagenen Containers, damit nicht noch mehr Gefahrstoffe austreten. Da bei solchen Einsätzen eine Vielzahl von Aufgaben erledigt werden müssen, ist die intensive Zusammenarbeit mehrerer Landshuter Löschzüge erforderlich. Daher beteiligten sich an der Übung die Löschzüge Stadt, Achdorf und Hofberg unter der Koordination der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung und unter der Führung von Stadtbrandinspektor Martin Dax. Für kurzzeitige Beeinträchtigungen im Bereich des Flutmuldenradwegs bittet die Landshuter Feuerwehr um Verständnis.
ABC_2015_g ABC_2015_f ABC_2015_c ABC_2015_a

SIMILAR ARTICLES