AllgemeinBildung / HochschuleDaten & FaktenGeschichteLife StylePolitikPopulärPortraitSicherheitSozialesTechnikTermineUmwelt & EnergieVerkehrWirtschaft und Unternehmen

Glasfaser-Ausbau gestartet: rund 23 Kilometer Glasfaser und 42 Verteiler für schnelleres Internet


Der Glasfaserausbau für schnelleres Internet hat begonnen – am Freitag gaben OB Alexander Putz und der Telekom-Regiomanager Stefan Hanke gemeinsam mit einigen Beteiligten den Startschuss. Das Foto zeigt (von links) Wirtschaftsförderer Michael Luger, Jessika Reiter vom Telekom-Shop an der Siemensstraße, Erwin Pflügl von der bauausführenden Firma Tief- und Hausbau, Kerim Sinop vom Telekom-Shop in der Altstadt, Adrian Poprawa, Telekom-Teamleiter der Baumaßnahme, OB Alexander Putz, Wolfgang Engl von der Firma Tief- und Hausbau sowie seitens der Telekom: Regiomanager Stefan Hanke und Technischer Projektleiter Georg Selbertinger.

PRESSEMITTEILUNG 

OB Putz und Telekom-Regiomanager Hanke geben Startschuss
Es geht los: Der Glasfaser-Ausbau durch die Telekom für rund 11.000 Haushalte im Bereich der Altstadt, Neustadt, Freyung und in Nikola hat begonnen. Am Freitagvormittag haben Oberbürgermeister Alexander Putz, der Telekom-Regiomanager Stefan Hanke und der Wirtschaftsförderer der Stadt, Michael Luger, den offiziellen Startschuss in der Steckengasse erteilt. Mit dabei waren auch Vertreter der Telekom-Shops sowie der Firma „Tief- und Hausbau“ aus Aham, die neben drei weiteren Unternehmen mit der Umsetzung des Ausbaus beauftragt wurde.

Die Planungen für das schnelle Internet in Landshut sind abgeschlossen. Jetzt wird gebaut: 22,8 Kilometer Glasfaser und 42 Verteiler sorgen voraussichtlich ab Ende 2021 für höhere Bandbreiten. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Damit haben Kunden den schnellsten Anschluss, der gleichzeitiges Streaming, Gaming und Arbeiten problemlos auch von zu Hause aus ermöglicht. Insgesamt profitieren von diesem Ausbau rund 11.000 Haushalte.
„Ich freue mich, dass die Arbeiten in Landshut nun starten“, sagte Oberbürgermeister Alexander Putz am Freitag. „Schnelles Internet ist aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Es ist ein wichtiger Standortvorteil in einer digitalen Gesellschaft.“ Laut dem Technischen Projektleiter der Telekom, Georg Selbertinger, wird der Ausbau schnell vorangetrieben. „Die Beeinträchtigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner halten wir so gering wie möglich. Wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten vor“, ergänzte Stefan Hanke, Regionalmanager der Telekom.

Ausbau mit allen technischen Möglichkeiten
In der gesamten Bauphase wird die Telekom 22,8 Kilometer Glasfaser in Landshut verlegen. Es wird in einzelnen Straßenabschnitten vorgegangen; derzeit laufen die Arbeiten in der Steckengasse und Ländgasse. Sobald ein Abschnitt fertiggestellt ist, können die Anlieger die neu gebauten Glasfaseranschlüsse bereits buchen und nutzen. Die Telekom, so Selbertinger, werde alles tun, um den Ausbau mit allen technischen Möglichkeiten gut und schnell zu bewältigen und dabei die Beeinträchtigungen für die Bürgerinnen und Bürger sowie den Verkehr so gering wie möglich zu halten.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom gibt es am mobilen Infostand bei Edeka Leeb an der Podewilsstraße 14 – Termine: ab sofort bis 22. Mai, jeweils dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr; bei den Telekom-Shops sowohl in der Altstadt 92 als auch in der Siemensstraße 24; bei den Telekom-Partnern „Telepeep.de“ an der Hofmark-Aich-Straße 33 sowie „Telefonladen“ in der Neustadt 526. Bei Interesse kann man sich auch online unter www.telekom.de/jetzt-glasfaser oder kostenlos unter der Hotline 0800-2266100 informieren lassen.

Foto:
Stadt Landshut

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner