Home Allgemein GIBT ES EINEN NOTFALLPLAN “TRINKWASSER”? Plenaranfrage des CSU-Fraktionsvorsitzenden Rudolf Schnur

GIBT ES EINEN NOTFALLPLAN “TRINKWASSER”? Plenaranfrage des CSU-Fraktionsvorsitzenden Rudolf Schnur

GIBT ES EINEN NOTFALLPLAN “TRINKWASSER”?

Plenaranfrage zum Thema Trinkwasserversorgung

 

  • Welche Vorkehrungen bestehen in Landshut für den Fall, dass Trinkwasser länger verunreinigt wäre (z.B. in Heidelberg Anfang Februar 2019)?
  • Gibt es einen Notfallplan „Trinkwasser“ (z.B. Verteilung von Trinkwasser durch Feuerwehr, THW und zivile Lebensmitteltransportfahrzeuge, Notbrunnen, Wasseraufbereitungsanlagen)?
  • Unterhält die Stadt Landshut Notbrunnen zu Sicherstellung einer Wasserversorgung (bei Schaden oder Verunreinigung im Leitungskernnetz)?
  • Sind diese Notbrunnen alle in Funktion und wie viele gibt es?
  • Gibt es Notfallpläne um alle Stadtteile und die kritischen Infrastrukturen mit Wasser zu versorgen?
  • Sind in diese Notfallpläne alle BOS-Behörden eingebunden?

 

Anmerkung: In Heidelberg gibt es 32 Notbrunnen außerhalb des Trinkwassernetzes.

 

gez.

Rudolf Schnur

 

Foto: Archiv KLARTEXT.LA

SIMILAR ARTICLES