AllgemeinDaten & FaktenPopulärReisenVerkehr

Flughafen München GmbH wird erneut für ihr Umweltmanagement ausgezeichnet

  • Umwelterklärung informiert über Maßnahmen und Kennzahlen am Airport
  • Bewertung durch unabhängigen Gutachter nach EMAS und ISO 14001
  • Umweltmanagementsystem geht über gesetzliche Anforderungen hinaus

Die Flughafen München GmbH (FMG) ist für erneut für ihr Umweltmanagement ausgezeichnet worden. Auf der Basis der Umweltnormen EMAS und ISO 14001 wurde das Unternehmen von einem unabhängigen Umweltgutachter bewertet. Danach erfüllt die FMG sowohl die strengen Umweltstandards nach der entsprechenden europäischen Verordnung (EMAS) als auch die weltweit anerkannten Anforderungen, die an Umweltmanagementsysteme gestellt werden (ISO 14001). Der Gutachter hob in seiner Bewertung hervor, dass das erfolgreiche Engagement der FMG weit über die gesetzliche Anforderungen hinausreicht.

Über das Umweltmanagementsystem und die umfangreichen Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz am Münchner Airport informiert die aktuelle Umwelterklärung 2021“. Berichtet wird darin etwa über moderne LED-Beleuchtung und Lüftungsanlagen in Gebäuden und Parkhäusern, mit denen erhebliche Einsparungen beim Stromverbrauch und damit bei den CO2-Emissionen erzielt werden. Auch das Voranschreiten der E-Mobilität am Münchner Flughafen ist Gegenstand der Berichterstattung: Neben elektrisch angetriebenen Pkw und Vorfeldgeräten sowie einem generator-elektrischen Passagierbus, der mit Bio-Methan betankt wird, war in der Wintersaison 2020/21 mit dem „Elephant e-BETA“ erstmals ein elektrisches Flugzeug-Enteisungsgerät im Einsatz. Dieser kann mit einer Batteriefüllung zehn bis 15 Flugzeuge enteisen. Insgesamt werden mittlerweile mehr als 40 Prozent der flughafeneigenen Fahrzeuge und Vorfeldgeräte teilweise oder komplett elektrisch betrieben. 

Wie in der neuen Ausgabe der Umwelterklärung dokumentiert wird, werden auch bei der Betankung von Flugzeugen am Münchner Airport die Weichen in Richtung Nachhaltigkeit gestellt: Seit Juni diesen Jahres können das Tanklager und das Unterflurbetankungssystem am Flughafen für die Lagerung und den Durchsatz von „Sustainable Aviation Fuel“ (SAF) genutzt werden. Durch die Beimischung dieses Treibstoffs können die CO2-Emissionen beim Betrieb der Flugzeuge erheblich verringert werden. Die heute eingesetzten SAF-Kraftstoffe werden meist aus Biomasse, also aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie Consent mit Real Cookie Banner