Home Allgemein Erstmals Ehrenamtsnachweise in Landshut ausgehändigt!

Erstmals Ehrenamtsnachweise in Landshut ausgehändigt!

von links: Schulleiterin Christina Rottenkolber, Katja Kriszio, Stadtrat Rudolf Schnur, Sabine Lindinger, Susanne Mintert und Christina Ecker.

Die Bemühungen im Stadtrat um Einführung von Ehrenamtsnachweisen und -anerkennungen haben einen ersten sichtbaren Erfolg erbracht.

Erstmals wurden am vergangenen Freitag in Landshut Ehrenamtsnachweise, welche von Staatsministerin Emilia Müller und Oberbürgermeister Hans Rampf unterzeichnet sind, an ehrenamtlich Tätige aus dem Ortsteil Auloh übergeben. Stadtrat Rudolf Schnur übergab in Vertretung des Oberbürgermeisters und im Beisein der Schulleitern der Grundschule Konradin-Auloh , Frau Christina Rottenkolber, die Urkunden an Sabine Lindinger und Katja Kriszio (von Anfang an dabei), Frau Christina Ecker (seit 6 Jahren aktiv), Frau Susanne Mintert und Christiane Kahl (seit 5 Jahren im Einsatz).

Anlässlich der kleinen Feierrunde, die zum achtjährigen Bestehen der einzigen ehrenamtlichen Erwachsenlotsen stattfand, würdigte Stadtrat Schnur im Namen des Oberbürgermeisters den Einsatz der Schulweghelfer, die nun seit acht Jahren bei jedem Wetter zuverlässig einen wertvollen Dienst für die Allgemeinheit, insbesondere für die Sicherheit der Grundschulkinder der Grundschule Konradin in Auloh geleistet haben. Für ihr verantwortungsvolles Engagement dankte Ihnen ebenso die Schulleiterin der Grundschule Konradin, Frau Christina Rottenkolber. Die Geehrten, deren eigene Kinder längst nicht mehr in der Grundschule sind, wollen sich auch künftig für die Sicherheit auf dem Schulweg einsetzen.