AllgemeinDaten & FaktenPolizeiinspektion Landshut

Erneut zahlreiche Verkehrsverstöße bei Geschwindigkeitsmessungen an der B 15N

Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 12. Oktober 2021

Unbekannter bricht Gartenhäuschen auf

LANDSHUT. Im Verlauf der vergangenen 14 Tage wurde in der Schützenstraße 4 ein Gartenhäuschen von einem Unbekannten aufgebrochen. Daraus wurden eine Kettensäge, eine Heckenschere und eine Motorsense entwendet. Der Gesamtwert liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Pkw vorsätzlich verkratzt

LANDSHUT. Zwischen Freitag und Sonntag wurde in der Fliederstraße ein geparkter, schwarzer Pkw Mercedes, von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand vorsätzlich auf der Beifahrerseite verkratzt. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0. 

Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

LANDSHUT. Am Montag, gegen 13.50 Uhr, wollte ein 54-jähriger Lkw-Fahrer auf der Luitpoldstraße den Fahrstreifen wechseln und übersah dabei einen neben sich fahrenden 44-jährigen Pkw-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der Pkw-Fahrer leicht verletzt und musste in ein Landshuter Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw war anschließend nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich. Auf der Luitpoldstraße kam es während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbehinderungen.  

Hochwertiges E-Bike entwendet

ESSENBACH/LKR. LANDSHUT. Am Montag, zwischen 04.00 und 14.30 Uhr, wurde in der Straubinger Straße 5, bei einem Fahrradständer einer Bank, ein grünes E-Bike der Marke Giant entwendet. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war das Fahrrad versperrt. Es hat einen Wert im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Erneut zahlreiche Verkehrsverstöße bei Geschwindigkeitsmessungen an der B 15N

Essenbach, LKR. LANDSHUT. Die Verkehrspolizei Landshut führte am Montagvormittag an der Bundesstraße B15N/Ausfahrt Essenbach wiederholt eine Geschwindigkeitsmessung durch. Hier war es in der Vergangenheit zu vermehrten schweren Verkehrsunfällen gekommen. In diesem Bereich ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt. Erneut zeigte sich, dass viele Autofahrer zu schnell unterwegs sind. 

Rund 25% der gemessenen Fahrzeuge musste beanstandet werden. Die Bilanz nach der Messung ergab 297 Verwarnungen, 169 Anzeigen und 16 Fahrverbote. Der schnellste Fahrer brachte es auf 145 km/h. Auf ihn wartet nun ein Bußgeld von 1.200,- Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. In den kommenden Wochen sind weitere Messungen geplant.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie Consent mit Real Cookie Banner