Home Allgemein Erhöhte Werte bei Revisionen?

Erhöhte Werte bei Revisionen?

0 2087

Die Anwohner der beiden Atom-Reaktoren in Gundremmingen haben nach mehrjährigem Kampf erreicht, dass die Messwerte der Radioaktivitätsüberwachungen des Freistaates und des Betreibers (e.on) während der Revisionen bekannt gegeben werden müssen.

Dabei kamen erstaunliche Ergebnisse zu Tage. Die üblichen Mittelwerte waren kurzzeitig bei der “Öffnung des Deckels” während des Revisionsvorgangs bis zum Faktor 1000 in kurzfristigen Spitzenwerten angestiegen.

Der Umweltsenat der Stadt LA hat einstimmig auf Antrag der CSU-Fraktion vor geraumer Zeit ebenfalls eine Offenlegung der Werte für Isar 1 und 2 beantragt.

Bisher kam ausser nichts sagenden Briefen von Ministerien keine aussagekräftigen Antwort.

Im Umweltsenat am 9.7.12 hat Rudolf Schnur nun bei der Verwaltung über den Sachstand nachgefragt. Verblüfft nahm er die Aussage von Rudolf Laimer zur Kenntnis, dass die Werte mittlerweile eingetroffen seien und keine nennenswerten Anstiege zu erkennen seien.

Da kein Mitglied des Umweltsenates davon in Kenntnis gesetzt wurde, ersuchte Rudolf Schnur einmal mehr, alle diesbezüglichen Unterlagen den Stadtratsmitgliedern zu kommen zu lassen. Dies sicherte Rudolf Laimer zu.

Im Umweltsenat vom 26. Juli 2012 wurde erneut keine Information zu diesem Sachverhalt gegeben. Bis heute liegen dem Anfrager, die von Herrn Laimer als bereits verteilt angeführten Unterlagen, nicht vor. Nun ist es an der Zeit dort schriftlich nachzufragen.