Home Allgemein Ergolding plant digitale Ortseingangsschilder

Ergolding plant digitale Ortseingangsschilder

In Sekundenschnelle informiert

Ergolding. Künftig begrüßen an den Ergoldinger Ortseingängen Digitale Ortseingangsschilder die Besucher/innen oder Bewohner/innen der Landkreisgemeinde. Der Verwaltungsrat des Marktes Ergolding, zuständig für das Ergomar Ergolding, gab in seiner letzten Sitzung den Startschuss dafür.

Jeder kennt sie, die meist quadratischen Tafeln, die an den Ortseingängen angebracht sind, und doch fährt fast jeder unbewusster dran vorbei. Diese doch schon in die Jahre gekommenen Tafeln sollen – im Zeitalter der Digitalisierung – ersetzt werden. Eine Zusammenarbeit der Sachbearbeiter im Rathaus, Carina Schmid und Teresa Späth, sowie Herrn Christian Wuschek, Betriebsleiter des Ergomars Ergolding, und der (finanzielle) Zuspruch aus dem Verwaltungsrat ermöglichte die Beschaffung und Umsetzung der sogenannten Digitalen Ortseingangstafeln. Der Vorteil der neuen digitalen Ortseingangstafeln liegt darin, dass der Markt Ergolding die Bürgerinnen und Bürger in Sekundenschnelle bspw. über Straßensperrungen, Unfälle oder aber auch verschiedene gemeindeeigene Veranstaltungen informieren kann. Zudem überträgt der Markt Ergolding mehr Ereignisse in regelmäßigen kürzeren Abständen an die Tafel.

Das Trio Wuschek-Schmid-Späth wird sich künftig der Bewirtschaftung und dem Bespielen des zusätzlichen Infomediums annehmen. „Wir freuen uns, als einer der ersten Gemeinden im Landkreis Landshut, mit diesem Medium mehr Bürgernähe herzustellen“, so Erster Bürgermeister Andreas Strauß.

Foto Wuschek/Schmid/Späth