Home Allgemein Erfolgreich: Permakultur-Design-Kurs abgeschlossen

Erfolgreich: Permakultur-Design-Kurs abgeschlossen

Zufriedene Teilnehmer und Kursleiter: Das Permakultur-Design-Kurs Abschlussfoto 2017

Der Permakultur-Design-Kurs dauerte jetzt im August 12 volle Power-Tage. Ca. 84 Stunden nach den Vorgaben von Bill Mollisson, der 1981 den alternativen Nobelpreis für sein Planungssystem der Permakultur erhielt. Wie man zukunftsfähige Lebensräume erschafft, mit der Natur wirtschaftet, miteinander gut lebt mit Austausch oder Alternativwährung. Alle Klimazonen der Erde werden dabei besprochen, also wer gut beim Kurs aufpasst, weiß danach auch genau, wie es funktioniert Wüsten zu begrünen und wie Waldgärten in den Tropen angelegt werden, wo der Boden meist erst aufgebaut werden muß und noch viel viel mehr. Allerdings muß dazu gesagt werden, dass dieser Kurs meist erst der Anfang aller Dinge ist. Danach blickt man mit anderen Augen auf die Welt und beginnt erst richtig zu lernen und zu begreifen.Es wird genau auf den eigenen ökologischen Fußabdruck geachtet, regional und saisonal eingekauft, der Speiseplan um ein vielfaches erweitert mit Wildkräutern und Wildobst und -gemüse. Ein Kreislaufdenken beginnt.
Den Abschluß des Kurses bildeten die eigenen Designs, sprich, jeder Kursteilnehmer plante ein Grundstück nach den Gesichtspunkten der Permakultur mit Beachtung der Zonierung, der Sektoren (wie die Sonne auf´s Gelände fällt), der Permakulturprinzipien, der Ethik, mit möglichst hohem Selbstversorgergrad und gutem Auskommen. Dabei spielen natürlich auch erneuerbare Energien eine große Rolle.
Bei diesem Kurs entstanden wahrlich tolle Lebensräume und alle 13 Teilnehmer erhielten Ihr Zertifikat vom diplomierten Permakultur-Lehrer Christoff Schneider vom Permaculture Research Institute in Australien. Ab jetzt dürfen sie in der Praxis beweisen, was sie gelernt haben und es in ihr Leben integrieren, was meist im gewöhnlichen Alltag zu einer Herausforderung werden kann. Doch es sind neue Impulse gesetzt und die werden sie mit in ihre Heimat nehmen, nämlich nach Berlin, Essen, in den Schwarzwald, nach Oberösterreich, nach Franken, nach Hessen, ins Allgäu, nach Oberbayern und und und.
Der Termin für den nächsten Kurs 2018 steht schon fest, wer also jetzt Interesse hat an diesem augenöffnenden Kurs, der schaut einfach rein auf www.mienbacher-waldgarten.de
Hannelore Zech, Permakultur-Gestalterin vom Mienbacher Waldgarten / Selbstversorger-Akademie

www.mienbacher-waldgarten.de
www.waldgartenprodukte.de
www.permagarten.wordpress.com
www.permakultur-bayern.de