Home Allgemein Eine Trompete für Ohu

Eine Trompete für Ohu

Die Bürgerinitiativen STOP B15 neu im Landkreis Landshut zusammen mit der Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der Autobahntrasse Regensburg Rosenheim (B15 neu) veranstalten am 31.10 um 17 Uhr an der St. Wolfgangskirche in Ohu die  Aktion „Eine Trompete für Ohu“. Eingeladen dazu sind heimatbewußte Musikanten und Blechbläser um lautstark eine Trompete für Ohu zu fordern. „Trompete“ ist der Fachausdruck einer T-Kreuzung von Autobahnen, das heißt die B15 neu soll an der A 92 enden und der Verkehr auf die vorhandene Autobahn abgeleitet werden. Als leistungsfähige vorhandene Nord-Süd-Verbindungen stehen die Flughafentangente Ost, die B 15 alt sowie die B20 zur Auswahl. Wegen geringem Verkehrsbedarf 6-8 Tausend KFZ pro Tag ist eine Verlängerung der Autobahn B15neu über Ohu hinaus verkehrstechnisch überflüssig. Zudem ist der Erste Abschnitt im Vorentwurf extrem teuer wegen einer 300 Meter langen Betonwanne die Quer zum Grundwasserstrom der Isar verläuft, einer 400 m langen Isarbrücke, die aber in 10 km Entfernung einen nötigen, weiteren Isarübergang der Stadt Landshut nicht ersetzen kann, und einem anschließenden 2,1 km langen Tunnel unter einem FFH Gebiet. Für die ersten 16 km bis Geisenhausen wird nach heutiger Schätzung mit 312 Millionen Euro, als fast 20 Millionen pro Kilometer gerechnet.

Die Weiterführung östlich von Landshut nach Süden macht auch insofern keinen Sinn, als sowohl der Landkreis Rosenheim als auch der Landkreis Mühldorf (heute) die vorgesehene Anmeldetrasse der B15 neu ablehnen, und stattdessen bestandsorientiert, dh. nahe der B15alt als auch bedarfsgerecht dh, bezogen auf den Durchgangsverkehr von unter 10 Tausend KFZ zwei drei oder eventuell auch vierspurig nach einer neuen Trasse südlich von Landshut gesucht werden soll, die auch die belasteten Orte Dorfen und Taufkirchen wirksam entlasten könnte. Verkehsmäßig bisher nicht belastete Orte würden neu belastet und die niederbayerische Hügellandschaft würde quer zu den Flußläufen von Isar, kleiner und große Vils durchschnitten. Dagegen wehrt sich die Bevölkerung mit ihren Bürgerinitiativen in Essenbach, Adlkofen, Geisenhausen, Bodenkirchen und Wurmsham, sowie weitere STOP B15 neu Initiativen in den Landkreisen Mühldorf und Rosenheim.

STOP B15 neu an der A 92 und eine Trompete für Ohu sind daher unsere Kernforderungen, denen wir musikalisch und bildlich Ausdruck verleihen wollen.

Es gibt dazu zwei Fototermine:

  1. Das 28 Meter Banner „kein Bedarf für eine 28 Meter breite Autobahn B15 neu“ das 8 Meter Banner „STOP b 15 neu an der A92“ mit „Tompete für Ohu“ mit Blechbläsern.
  2. Wortbeiträge werden von Fritz Wenzl, dritter Bürgermeister von Essenbach
  3. und Gisela Floegel, Vorsitzende der Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der Autrobahntrasse Regensburg-Rosenheim (B15 neu) e.V. gehalten.
  4. Infos unter 016092662145 und Stop-B15-neu@mail.de

Ablauf:   17 Uhr Aufstellung zum Foto 28 Meter Transparent

17.10 Musik

  1. 17.15 Begrüßung Gisela Floegel
  2. 17.20 Musik und Transparent 8m
  3. 17.25 Rede Fritz Wenzl
  4. 17.35 Musik
  5. 18.00 zum Abschluss Bayernhymne
  6. Rückkehr zu den Parkplätzen mit Fackeln

SIMILAR ARTICLES