Home Allgemein EINE STUNDE KOSTENLOSES PARKEN IN DER LANDSHUTER INNENSTADT MÖGLICH

EINE STUNDE KOSTENLOSES PARKEN IN DER LANDSHUTER INNENSTADT MÖGLICH

Stadt Landshut ermöglicht eine Stunde kostenloses Parken im Innenstadtbereich

Handel und Gastronomie in der Landshuter Innenstadt sind seit einigen Tagen infolge der Corona-Krise geschlossen, die meisten stehen den Menschen aber online, telefonisch und mit Lieferangeboten zur Seite. Die Nahversorger – dazu zählen natürlich auch alle Restaurants, Imbisse, Lokale etc., die ein „to-go“-Angebot anbieten – und die Schwaiger im Innenstadt-Bereich sind weiterhin geöffnet, damit sich die Bürgerinnen und Bürger mit Lebensmitteln versorgen können. Eine Liste der geöffneten Läden ist aktuell in Arbeit und wird unter www.landshut-einkaufen.de laufend aktualisiert. Um das Einkaufen in der Krise möglichst einfach und unkompliziert zu gestalten, hat sich die Stadt Landshut entschieden, alle gebührenpflichtigen Parkplätze im Innenstadt-Bereich während der Krise für eine Parkdauer von bis zu einer Stunde in Verbindung mit einer Parkscheibe kostenlos bereit zu stellen. Dies gilt für die folgenden Parkzonen:

• Innere Münchener Straße

• Dreifaltigkeitsplatz

• Neustadt

• Grasgasse

• Regierungsplatz

• Postplatz

• Mühleninsel

• Leukstraße

• Isargestade

Die Übersicht ist auch unter www.landshut.de zu finden. „Mit dieser Maßnahme wollen wir zwei Dinge erreichen“, so Michael Luger, Wirtschaftsförderer der Stadt Landshut: „Zum einen wollen wir, dass die Menschen ihre Einkäufe auch mit dem Auto möglichst unkompliziert und ohne große Umwege machen können. Denn das reduziert das Infektionsrisiko. Zum anderen möchten wir ein Zeichen für unsere Nahversorger setzen, die in unserer Innenstadt weiterhin die Fahne hoch halten.“ Wer länger parken möchte, muss weiterhin am Automaten ein Parkticket lösen, was aber auch digital über die „ParkNow“-App möglich ist. „Wir müssen aktuell jeden Handlungsspielraum, den wir haben, – und sei er noch so klein – voll ausschöpfen, um die Folgen von Corona zu reduzieren. Die Stadt Landshut arbeitet auf allen Ebenen mit Hochdruck an der Bewältigung dieser Krise“, so der Wirtschaftsförderer.

 

Foto: h.j.lodermeier