AllgemeinDaten & FaktenPolizeiinspektion LandshutPortraitSicherheitSoziales

Einbrecher im Keller überrascht

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Mittwoch, 8. Juli 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Unbekannten Einbrecher im Keller überrascht

Landshut. Am Dienstag, gegen 21.00 Uhr, betrat ein Anwohner den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Seligenthaler Straße. Hierbei hörte er Geräusche und konnte einen unbekannten Einbrecher überraschen, der bereits von zwei Kellerabteilen die Schlösser abgerissen hatte. Der Täter konnte durch einen anderen Ausgang unerkannt flüchten. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus den Kellerabteilen nichts entwendet. An den Schlössern entstand ein Sachschaden im zweistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

 Landshut. Zwischen Freitag und Dienstag wurde in der Orgelmachergasse ein geparkter, schwarzer, Pkw Opel Corsa von einem unbekannten Fahrzeugführer auf der linken Seite angefahren und beschädigt. Hier entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Handtasche aus Fahrradkorb entwendet

Landshut. Am Dienstag, gegen 15.15 Uhr, wurde einer 62-jährigen Landshuterin von einem Unbekannten in der Altstadt die Handtasche aus dem Fahrradkorb entwendet. Darin befanden sich ihr Smartphone und Geldbörse mit Papiere. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Sekundenschlaf überrascht Autofahrer

Bruckberg/Landkreis Landshut. Am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, befuhr ein 80-jähriger Rentner die Hauptstraße in Gündlkofen, als er unvermittelt vom Sekundenschlaf überrascht wurde. Er kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. Dabei wurde die Ölwanne seines Pkws aufgerissen. Durch die Feuerwehr wurde anschließend das ausgelaufene Öl gebunden und die kontaminierte Grasfläche entsorgt. Der Rentner wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An dem Fahrzeug und dem Verkehrszeichen entstand ein Gesamtschaden im vierstelligen Eurobereich.

Foto/Grafik: Klartext.LA

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner