Home Allgemein Ein Spezialist für Erkrankungen des Enddarms

Ein Spezialist für Erkrankungen des Enddarms

Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken (re), gratulierte Ärztlichem Direktor und Chefarzt Prof. Dr. Johannes Schmidt (li) zu der Auszeichnung durch FOCUS Gesundheit.
Bildquelle: Maria Klaus / LAKUMED Kliniken

FOCUS Gesundheit zeichnet Ärztlichen Direktor und Chefarzt Prof. Dr. Johannes Schmidt aus

Landkreis Landshut. Der Darm ist ein hochkomplexes Organ, das bei Erkrankung einer umfassenden Behandlung durch Spezialisten bedarf. Für seine herausragende Kompetenz im Bereich der Proktologie hat FOCUS Gesundheit Prof. Dr. Johannes Schmidt, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Krankenhaus Landshut-Achdorf sowie Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Vilsbiburg, ausgezeichnet.
Prof. Dr. Johannes Schmidt ist seit 2008 als Chefarzt in den LAKUMED Kliniken tätig und hat sich auf die Behandlung von Beschwerden im Bauchraum spezialisiert, beispielsweise bei Erkrankungen von Darm, Lunge, Galle, Blinddarm, Milz, Magen oder Leber. Viele Operationen führt er „minimal-invasiv“ durch: Über einen kleinen Einschnitt, das sogenannte „Schlüsselloch“, führt er kleinste chirurgische Spezialinstrumente ein und nimmt mit Hilfe schmaler Kameras die notwendige Operation vor. Prof. Dr. Schmidt war ein Vorreiter dieser schonenden Methode, die seit den 80er Jahren in Deutschland verstärkt angewandt wird. Erst im vergangenen Jahr wurde das Krankenhaus Landshut-Achdorf als eines von zwölf Krankenhäusern in ganz Deutschland von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als „Deutsches Referenzzentrum für minimal-invasive Chirurgie“ ausgezeichnet. Zudem erhielt das Darmzentrum der LAKUMED Kliniken letztes Jahr wiederholt das Zertifikat als „Kompetenzzentrum für Chirurgische Koloproktologie“.
Die Urkunde von FOCUS Gesundheit kam für Prof. Dr. Schmidt völlig unerwartet und war damit eine freudige Überraschung in der derzeitigen Ausnahmesituation durch das Coronavirus. Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, freute sich ebenfalls über das Zertifikat und gratulierte dem Ärztlichen Direktor dazu: „Die wiederholte Auszeichnung Ihres Fachbereichs durch verschiedene Institutionen zeigt, welch erstklassige medizinische Versorgung Sie und Ihr Team den Menschen in der Region bei Erkrankungen im Bauchraum bieten.“
Im Bereich der Koloproktologie werden vielfältige Probleme des Enddarms mit dem Schwerpunkt der bösartigen Erkrankungen aber auch der Afterhaut und deren Umgebung behandelt – beispielsweise Hämorrhoiden, Afterrisse, Fisteln, Stuhlinkontinenz oder chronische Verstopfung. „Aus falscher Scham werden solche Beschwerden oft über lange Zeit hinweg verschwiegen“, weiß Prof. Dr. Schmidt. „Dabei können viele Leiden heutzutage nach einer ärztlichen Diagnose gut therapiert werden.“
FOCUS Gesundheit veröffentlicht jährlich eine Liste mit führenden Medizinern aus verschiedenen Fachbereichen. Die Liste soll Patienten bei der Suche nach einem geeigneten Arzt helfen. In die Bewertung fließen ein: Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftliche Publikationen sowie Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikärzten und niedergelassenen Medizinern.
Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.LAKUMED.de<http://www.LAKUMED.de>.