Home Allgemein Ein neuer Schwammerl am Annaberg

Ein neuer Schwammerl am Annaberg

Nun ist er eingeweiht: der neue Holzpavillon am Annaberg, im Volksmund “Schwammerl” genannt.

Am gestrigen Sonntag Nachmittag wurde er im Beisein zahlreicher Spender, Anwohner und Bürger von OB Hans Rampf, dem Ortsvorsitzenden der CSU Hofberg, Dr. Stefan Schaeck, sowie nicht zuletzt Prälat Josef Mundigl feierlich seiner Bestimmung übergeben. Als Ort der Ruhe und Besinnung für die einen, als Rastplatz für die anderen und wie es der Staatssekretär a.D. Dr. Herbert Huber rückblickend formulierte “für das erste Busserl”.

Der Schatzmeister des Ortsverbandes Hofberg der CSU, Uli Ehrlinger hatte in den vergangenen Monaten eine Spendenaktion durchgeführt, bei der sage und schreibe 5.500 Euro zusammen kamen.

Die Arbeiten wurden vom Bauhof der Stadt Landshut in bester handwerklicher Tradition und Fertigkeit ausgeführt. Der Schwammerl ist ein wahres Prachtstück der Zimmermannskunst geworden. Fünf verschiedene Holzarten fügen sich zu einer Augenweide zusammen. Auf den konstruktiven Holzschutz wurde, entsprechend den Ausführungen von Herrn Ehrlinger besonderer Wert gelegt.

Das Dach ist aus Zedernschindeln, der Stamm aus Lärchenholz, die Dachunterkonstruktion aus Fichte, die Sitzflächen aus Esche und die tragenden Dachsparren aus Eichenholz.

Ehrlinger führte aus, dass auf Empfehlung der Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Landshut auch Metallteile des alten Schwammerls verwendet wurden um den Geist der Reihe von Holzpavillons am Annaberg fortzusetzen.

Oberbürgermeister Hans Rampf und Uli Ehrlinger brachten am Stamm ein Erinnerungsschild an. In den Stamm wurde eine Liste mit den Spendern eingebracht.

IMG_6369

Mit Schwammerlsuppe, verschiedenen Getränken, Kaffee und Kuchen und bei guten Gesprächen verstanden es die Anwesenden die Feier, die mit bayerischen Klängen und Gesängen untermalt wurde, zu einem geselligen Ereignis werden zu lassen.