Home Allgemein EIN KALENDER — Viermal Gutes tun — LIONS-ADVENTSKALENDER unterstützt Frauen in Not...

EIN KALENDER — Viermal Gutes tun — LIONS-ADVENTSKALENDER unterstützt Frauen in Not und Familien bei Schicksalschlägen

Ein Kalender – viermal Gutes tun Lions-Adventskalender unterstützt Frauen in Not und Familien bei Schicksalsschlägen

 

Auch Helfer brauchen Hilfe.

 

Gerade da, wo das staatliche Sozialsystem Lücken lässt – zum Beispiel bei der Unterstützung von Frauen, die vor häuslicher Gewalt fliehen oder trotz schwerer Lebensumstände als Alleinerziehende Kinderbetreuung und Beruf bewältigen wollen. Oft reicht der Arm des Staates auch bei der Unterstützung unverschuldet in Not geratener Menschen nicht weit genug. Darum sammelt der Lions Club Landshut mit dem Verkauf seines Adventskalenders dieses Jahr Geld für die Landshuter Frauenhäuser von AWO und Caritas, für den Verein Zentrum für Arbeit und Kultur (ZAK) Landshut und für den Verein Stille Hilfe.

Der Erlös hilft den Betreibern der Frauenhäuser dabei, die Betreuung emotional stark belasteter Frauen und ihrer Kinder nicht auf das Nötigste beschränken zu müssen. „So ist zum Beispiel auch mal ein Ausflug drin, bei dem unsere Bewohner ihre extremen Erfahrungen zumindest für ein paar Stunden hinter sich lassen können“, sagt Angelika Hirsch, Leiterin des AWO-Frauenhauses. „Dieses Durchschnaufen hilft auf dem Weg in ein neues Leben“, ergänzt Kerstin Hirsch vom Frauenhaus der Caritas. Der Verein ZAK investiert seinen Teil der Spende in das neue „Haus des Lebens“ am Bismarckplatz. „Dort werden alleinerziehende Mütter eine Heimat für sich und ihre Kinder finden, damit sie zum Beispiel eine abgebrochene Ausbildung wieder aufnehmen können“, erklärt Vorsitzende Ele Schöfthaler. Und der Verein Stille Hilfe wird das Geld weiter einsetzen, um Menschen und Familien zu helfen, die unerwartet in eine schwere Lebenslage gekommen sind. „Schicksalsschläge sind immer eine große Belastung. Auch in der Region Landshut sind die Betroffenen froh über jede Form der Unterstützung“, betont Vorsitzende Petra Dreier. Stellvertretend für alle Spendenempfänger sagt sie: „Wir sind allen Käufern des Lions-Adventskalender von Herzen dankbar.“

Der Kalender ist für nur 6 Euro zu haben und bietet die Chance auf Preise im Gesamtwert von mehr als 18.000 Euro. Die Hauptpreise sind ein E-Bike von Zweirad Pritscher (Wert: 3300 Euro), ein Diamantring von Meisterschmuck Kortmann (1400 Euro), eine Stehleuchte von Galleria (1300 Euro) und eine Brille von Optik Kramschuster (1000 Euro). Hinter jedem Türchen steckt ein Sachpreis im Wert von mindestens 200 Euro. Zusätzlich gibt es täglich in der Regel einen weiteren Sach- oder Geldpreis in Höhe von 100 und 50 Euro zu gewinnen. Zu kaufen gibt es den Lions-Adventskalender bei der Bäckerei Mareis, Buch Dietl, Bücher Pustet, Hugendubel, Oberpaur, im Verkehrsverein, bei Möbel Biller, der Landshuter Zeitung und beim Wochenblatt. Die Gewinner werden im Dezember täglich in der Landshuter Zeitung und online vom Wochenblatt (www.wochenblatt.de/landshut) und von der Agentur Consult & Create (www.consult-create.com/blog) bekannt gegeben.

Die Geldpreise und Gutscheine für die Sachpreise können gegen Vorlage des Originalkalenders mit der entsprechenden Gewinnnummer bis 31. Januar 2017 in den Räumen von Consult & Create in der Altstadt 314 (über der Deutschen Bank) abgeholt werden (montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr, von 23.12.16 bis 08.01.17 ist das Büro geschlossen).

 

Bildtext:

Der Sprachkurs des Vereins ZAK im Nikola-Lerncafé läuft schon erfolgreich – jetzt werden Spenden dringend für den Ausbau des “Haus des Lebens” am Bismarckplatz gebraucht. Die Käufer des Lions- Adventskalenders helfen aber nicht nur dabei, sondern auch den Frauenhäusern in Landshut und dem Verein Stille Hilfe. Darauf freuen sich (von links): AWO-Frauenhausleiterin Angelika Hirsch, Petra Dreier, Vorsitzende der Stillen Hilfe, ZAK-Vorsitzende Ele Schöfthaler und Kerstin Hirsch, Erzieherin im Caritas-Frauenhaus.

 

 

 

 

-hjl-