AllgemeinDaten & FaktenKlimaschutzPolitikPopulärPortraitReisenSeniorenSicherheitSozialesTechnikTermineUmwelt & EnergieVerkehrWirtschaft und Unternehmen

Ein Jahr Fahrradstraßen: Online-Befragung gestartet

PRESSEMITTEILUNG 
Gut ein Jahr ist vergangen, seitdem der Straßenzug Papiererstraße-Nikolastraße sowie die Schützenstraße (im Bild) als sogenannte „Fahrradstraßen“ mit dem Zusatzzeichen „Kfz-Verkehr frei“ ausgewiesen wurden. Gemäß Straßenverkehrsordnung bedeutet dies, dass dort eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gilt; außerdem müssen Autofahrer auf Radfahrer, die hier auch nebeneinander fahren dürfen, besondere Rücksicht nehmen. Das Ziel: Die Fahrradstraßen-Regelung in der Papiererstraße-Nikolastraße und Schützenstraße soll dazu beitragen, dass das Radfahren dort sicherer und stressfreier wird. Ist dem auch so? Gemäß eines Stadtratsbeschlusses werden nun nach der mittlerweile einjährigen „Probezeit“ die Anteile von Radverkehr und Kfz-Verkehr in den drei Straßen mit Vorher-Nachher-Messungen bewertet. Im nächsten Verkehrssenat Ende Oktober sollen die Ergebnisse dann vorgestellt werden. Darüber hinaus möchte Oberbürgermeister Alexander Putz wissen, was die Bürgerinnen und Bürger meinen. Deshalb ist es ihm ein wichtiges Anliegen, ein Stimmungsbild und die persönlichen Erfahrungen der Landshuter mit den „neuen“ Fahrradstraßen einzufangen. Hierzu hat das Mobilitätsmanagement der Stadt eine kurze Online-Befragung unter www.landshut.de/umfrage-fahrradstrasse vorbereitet, an der interessierte Radfahrerinnen und Radfahrer ab sofort teilnehmen können. „Machen Sie bitte mit, Ihr Feedback ist uns wichtig!“, sagt Oberbürgermeister Alexander Putz und hofft auf eine rege Teilnahme, die bis zum 30. September möglich ist.
Foto: Stadt Landshut

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie Consent mit Real Cookie Banner