Home Allgemein DREI LANDSHUTER FEUERWEHRLEUTE LAUFEN IN KOMPLETTER SCHUTZAUSRÜSTUNG DEN REGENSBURGER VIERTELMARATHON — Ihre...

DREI LANDSHUTER FEUERWEHRLEUTE LAUFEN IN KOMPLETTER SCHUTZAUSRÜSTUNG DEN REGENSBURGER VIERTELMARATHON — Ihre Besonderheit: Die drei jungen Landshuter liefen den kompletten Weg in Feuerwehrstiefeln

Drei Landshuter Feuerwehrleute laufen in kompletter Schutzausrüstung den Regensburger Viertelmarathon

 

Letzten Sonntag haben neben 33 Feuerwehrlern aus anderen bayrischen Kommunen auch drei aktive Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Landshut am Regensburger Viertelmarathon teilgenommen.

 

Ihre Besonderheit: Die drei jungen Landshuter liefen den kompletten Weg in Feuerwehrstiefeln.

Ins Leben gerufen wurde die Teilnahme der Einsatzkräfte durch eine Initiative von Feuerwehrleuten aus Sinzing, die bereits im Vorfeld ankündigten – den Viertelmarathon mit Atemschutzgerät und voller Ausrüstung zu laufen, um damit auf den teilweise vorherrschenden Nachwuchsmangel bei den Feuerwehren in Bayern hinzuweisen. Auf diese Sache wurde dann ein Radiosender aufmerksam und forderte weitere aktive Feuerwehrler zum Mitwirken auf. So kamen auch die drei Landshuter und weitere gut 30 aktive aus anderen bayrischen Wehren auf die Idee, am Lauf teilzunehmen und die von den Sinzinger Kameraden gestartete Initiative zu unterstützen. Eine durchaus anstrengende Angelegenheit: Gerade das Laufen in Feuerwehrstiefeln war zwar für die drei nicht gerade die angenehmste Sportart, doch außer einigen Blasen an den Füßen kamen alle bei heißen Außentemperaturen bei bester Gesundheit und gut gelaunt ins Ziel, wo alle knapp 4000 Teilnehmer des Regensburger Viertelmarathons begeistert empfangen wurden.

 

Für die Landshuter Feuerwehr stellten sich Matthias Stehr, Maximilian Raith und Maximilian Neumeier der Herausforderung und hatten sichtlich Spaß bei der ganzen Sache. Zur Unterstützung machte sich auch ein kleiner Fanclub mit auf den Weg nach Regensburg. Und natürlich freut sich auch die Feuerwehr Landshut immer über interessierte Nachwuchskräfte, die sich von 14 bis 18 bei der Jugendfeuerwehr oder ab 18 Jahren in der aktiven Wehr engagieren möchten. Die Kontaktaufnahme ist jederzeit über feuerwehr-landshut.de möglich.

 

 

 

Fotos: Feuerwehr Landshut

 

*ENDE*

Bitte teilen