Home Allgemein Drei Helmen e.V. spendet an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser...

Drei Helmen e.V. spendet an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Landshut

Hinten von links nach rechts: Kirstin Sauter (2. Vorsitzende Drei Helmen e.V.), Thomas Haslinger (3. Vorsitzender Drei Helmen e.V.), Patricia Steinberger (stellv. Stadtbeauftragte der Malteser), Richard Eder (Stadtbeauftragter der Malteser)

Vorne von links nach rechts: Georg Stemberger (1. Vorsitzender Drei Helmen e.V.), Rebecca Marchese (Koordinatorin ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Landshut), Michaela Lochner (Beirätin Drei Helmen e.V.)

Landshut, 20. Oktober 2020

Am Mittwoch, den 07.10.2020 konnte der Drei Helmen Verein eine Spende i.H.v. 400,- Euro an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Landshut übergeben.

Der Drei Helmen e.V. ist seit Jahren engagiert, Vereine und gemeinnützige Organisationen in der Stadt Landshut finanziell unter die Arme zu greifen. Da aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie in diesem Jahr bislang geplante Veranstaltungen und Aktionen abgesagt werden mussten, konnten nur schwer Einnahmen generiert werden. Dennoch ist es dank treuer Spender möglich, auch in dieser Zeit aktiv zu sein. Im Jahr 2020 unterstützt der Drei Helmen Verein Organisationen, die sich unter anderem für schwerkranke Kinder einsetzen.

Wenn ein Kind so schwer erkrankt, dass es sterben wird, so ist das für die betroffenen Familien eine kaum zu ertragende Situation. Von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes vergehen oft Jahre. In dieser andauernden Ausnahmesituation für die ganze Familie ist es entscheidend für die Bewältigung der Situation, zu helfen und zu begleiten. Ziel ist das erkrankte Kind, Geschwister und auch die Eltern mit gut ausgebildeten ehrenamtlichen Mitarbeitern regelmäßig zu begleiten und zu entlasten.

Seit 2015 gibt es den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in Landshut. 16 ausgebildete Hospizhelferinnen und Hospizhelfer stehen seitdem vor Ort zur Verfügung. „Hospizarbeit sollte, vor allem im Kinder- und Jugendbereich, nicht nur mit dem Sterben, Tod und Trauer verbunden werden. Im Vordergrund unserer Arbeit stehen die Kinder, Jugendlichen und deren Familien. Gemeinsam überlegen wir, wie wir sie entlasten können und wo sie Hilfe benötigen“, so die Koordinatorin Rebecca Marchese des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes.

Trotz zustehender finanzieller Förderungen sind Spenden unverzichtbar. Aus diesem Grund hat sich die Vorstandschaft des Drei Helmen Vereins dazu entschieden den Maltesern für diese Arbeit eine Spende zukommen zu lassen. „Dieses Angebot wird überwiegend ehrenamtlich erbracht und um in die Breite wirken zu können freut es uns hierbei finanziell unterstützen zu können“, erwähnte der Vorsitzende des Drei Helmen e.V. Georg Stemberger abschließend bei der Übergabe des Spendenschecks.

Foto: Georg Stemberger