Home Allgemein Die Türkei – Aufstrebendes, lebenswertes Land mit vielen Möglichkeiten

Die Türkei – Aufstrebendes, lebenswertes Land mit vielen Möglichkeiten

Positive Zusammenfassung eines deutschen Bürgers, welcher sich dort erfolgreich ein neues und glückliches Zuhause geschaffen hat:

Jede Bank hat in der Regel mindestens zwei bewaffnete Sicherheitsbeamte, welche durch diese geschützt werden. So sind auch alle anderen öffentliche Gebäude mit reichlich Sicherheitspersonal bestückt und der Zugang jeder einzelnen Person wird durch abscannen kontrolliert.

Ebenfalls in Schulen werden Kontrollen durchgeführt. Eltern müssen sich ausweisen, wenn sie ihre Kinder vorzeitig abholen wollen. Das gesamte Schulareal ist eingezäunt und nicht durch Fremde zugänglich. Kinder werden durch staatlich bezahlte Busse vor der Haustüre abgeholt, zur Schule gebracht und danach wieder Nachhause gefahren.

Sobald in der Stadt jemand verstirbt, wird das über ein Muhezin sowie verschiedenen Lautsprechern bekannt gegeben. Eine öffentliche Ansprache wird gehalten und ein Gebet gesprochen. Mit Sterben wird kein Kommerz betrieben. Die Toten werden zuerst gewaschen und in Leinen gewickelt und in ein für sie ausgehobenes Grab gelegt. Man gibt lediglich an die Moschee eine Aufmerksamkeit oder Spende. Nach Aussage der Bürger vor Ort betragen die Spenden ab 100 TL das sind umgerechnet in unserer Währung ca. 15 Euro.

Wenn Kriminelle ihr Unwesen treiben, (illegale Geschäfte an Haustüren anbieten etc.) wird jeder Bürger per SMS auf seinem Handy von der örtlichen Polizei darüber informiert und vorgewarnt.

Service wird beim Kauf eines Elektroartikels stets kostenfrei angeboten. Lieferung sowie Aufbau und Einrichtung ist im Kaufpreis mitinbegriffen.

Ab dem 65. Lebensjahr kann auch ein ausländischer Bürger, der dort wohnhaft bzw. ansässig ist mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis eine Grundrente beantragen, ohne zuvor jemals einbezahlt zu haben. Anders ist es bei Selbstständigen, diese müssen natürlich einzahlen, bekommen aber am Ende bei Auszahlung auch mehr ausbezahlt.

Die Gesamtlebenshaltungskosten sind in der Regel sehr gering. Bei den Märkten (Basaren) bekommt man kostengünstig Lebensmittel in bester Qualität. Man kommt mit umgerechnet 80 bis 120 Euro im Monat zu zweit leicht aus.

Mietkosten von 80 bis 120 qm Wohnungen beginnen bei umgerechnet 80 Euro mtl. bis zu 1000 Euro bei Luxuswohnungen direkt am Meer in Top Lagen.

Stromkostenaufwand liegt bei ca. 20 bis 40 Euro mtl.

Krankenkassenbeitrag monatlich liegt bei ca. 15 Euro. Als noch nicht eingebürgerter Einwanderer muss man diesen Beitrag für zwei Jahre im Voraus bezahlen, um eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Zudem einen festen Wohnsitz haben, welcher notariell anhand eines Mietvertrags oder eines Eigentum Anteils beglaubigt werden muss.

Die Menschen dort sind Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen, zugänglich und vor allem hilfsbereit. Selbstverständlich gibt es auch wie überall in jedem anderen Land Nachteile. Jedoch ist die Türkei ein wundervolles, aufstrebendes Land mit vielfältigen Möglichkeiten und angenehmen Lebensbedingungen und nicht nur als Urlaubsort bestens geeignet.

Tanja Begerack, Wien

Bitte teilen