Home Allgemein Die Treuen Bayern vom Hofberg: Schützenjahrtag, Maifest und zwei Ehrungen

Die Treuen Bayern vom Hofberg: Schützenjahrtag, Maifest und zwei Ehrungen

Hoch über Landshut ragt er in den Weiss-Blauen Himmel: der Maibaum der Treuen Bayern am Hofberg

Die Schützengesellschaft Treue Bayern Landshut – Berg e.V. lud die Hofberger Schützen und Hofberger Bürger zum Schützenjahrtag und Maifest ein.
Der Festtag begann um 09.00 Uhr mit einer deutsch-kroatischen Messe in Heilig-Blut. Im Anschluss daran wurde der Maibaum mit Blasmusik von der Kirche gemeinsam zum Schützenheim gebracht. Den Maibaum schmücken die Wappen der Hofberger Vereine. Dort gab es zunächst eine zünftige Brotzeit und rechtzeitig vor dem Mittagsläuten war der Maibaum senkrecht gestellt.  Seine 12m sind zwar an sich kein Höhenrekord in Landshut, aber der höchste Maibaum in Landshut ist er allein aufgrund seines Standortes am höchsten Punkt der Stadt, der Weickmannshöhe, jedenfalls.

Begleitet wurde der Schützenzug über den Hofberg von Stadtrat Rudolf Schnur, dem Hofberger-Schützenkönig des Jahres 2018. Der Schützenkönig 2017, Stadtratskollege Bernd Friedrich war ebenso bei allen Programmpunkten mit dabei.
Der dritte Sportschütze im Bunde, Stadtrat Dr. Thomas Haslinger war ebenfalls beim Maifest und beim Maibaumaufstellen ein gern gesehener Gast der Treuen Bayern, die auf eine 145jährige Geschichte zurückblicken können.

Der 1. Schützenmeister Konrad Ziegler hielt sowohl in Heilig-Blut, als auch bei Maifest eine kurze Ansprache und bedankte sich bei allen die zum Gelingen des Festes beitragen, insbesondere beim Löschzug Hofberg der Freiwilligen Feuerwehr Landshut.
Zur freudigen Überraschung der beiden Stadträte und langjährigen Mitglieder der Treuen Bayern Bernd Friedrich und Rudolf Schnur erhielten beide die silberne Ehrennadel des Vereins aus den Händen von Konrad Ziegler und Magdalena Puscher (2. Schützenmeisterin).

 


Gemeinsam wurde um den aufgestellten Maibaum das Lied der Bayern gesungen.

Fotos: klartext.LA