AllgemeinDaten & FaktenGeschichteKunst und KulturPopulär

„Die richtige Entscheidung“

Seit einer Besichtigung im Jahr 2018 befasste sich der Landesdenkmalrat intensiv mit dem Ganslberg. Nun hat das Gremium unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Goppel (2.v.r.) beschlossen, dass das Areal unter Denkmal- und Ensembleschutz gestellt wird.

Altdorf. Der Landesdenkmalrat hat beschlossen, dass der Ganslberg, das Anwesen des verstorbenen Bildhauers Fritz Koenig, unter Denkmal- und Ensembleschutz gestellt wird. „Das ist die richtige Entscheidung“, halten die Stadträte Lothar Reichwein und Helmut Radlmeier, die beide dem Vorstand der Fritz-und-Maria-Koenig-Stiftung angehören, fest.

Seit Koenigs Tod im Jahr 2017 wird über die Zukunft des Ganslbergs diskutiert. Nun sollen sowohl die zentrale Hofanlage als auch die Kugelhalle als Einzeldenkmäler geführt werden. „Außerdem wird das Areal unter Ensembleschutz gestellt“, berichtet Radlmeier, der an der Sitzung des Landesdenkmalrates teilnahm.

Reichwein und Radlmeier begrüßen den einstimmigen Beschluss: „Der Ganslberg selbst ist Teil des Werkes von Koenig. Die Anerkennung als Denkmal ist damit auch eine weitere Anerkennung des Schaffens des Künstlers. Und zugleich wird mit der Unterschutzstellung das Areal für die Nachwelt gesichert. So kann es hoffentlich noch viele weitere Künstler inspirieren“, so Radlmeier und Reichwein.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner