Home Allgemein Die Polizei teilt mit:

Die Polizei teilt mit:

Pressebericht Montag, 19. September 2016
Stadtgebiet Landshut

Exhibitionist in der Flutmulde

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 13.30 Uhr, spazierte eine 55-Jährige aus Landshut mit ihrem Hund im Bereich der Flutmulde. Auf dem schmalen Fußweg zwischen dem Hans-Leinberger-Gymnasium und der Flutmulde bemerkte sie einen Mann, der dort auf der Bank saß. Dieser suchte gezielt Blickkontakt zur Frau und fing dabei an, unter seiner Hose am Geschlechtsteil zu manipulieren. Als die 55-Jährige weitergehen wollte, stieg der Mann den Hang hinab, zog sich seine Hose bis zu den Knien herunter und entblößte sein erigiertes Glied. Zwei weitere, bislang unbekannte, Frauen konnten den Vorfall ebenfalls beobachten. Der Mann wird wie folgt beschrieben: 25 Jahre, 180 cm groß, von schlanker Statur, südländischer Typ, schwarze, kurze Haare, bekleidet mit einem weißen Adidas-T-Shirt und kurzer blauer Sporthose. Hinweise auf den Unbekannten nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen.

Polizei sucht Rollerfahrer

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 23.50 Uhr, überquerte ein 72-Jähriger aus Landshut in der Podewilsstraße die Fahrbahn. Ein Rollerfahrer fuhr mit hoher Geschwindigkeit an ihm vorbei, so dass der Mann erschrak und zu Boden fiel. Aufgrund seiner Verletzungen musste er mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer des Rollers kümmerte sich jedoch nicht um den Fußgänger und fuhr einfach davon. Die Polizei bittet deshalb Zeugen um Hinweise unter Telefon 9252-0.

Mann vor Gaststätte bewusstlos geschlagen

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 06.30 Uhr, gerieten zwei Männer vor einer Gaststätte in der Seligenthaler Straße 22 in Streit. In dessen Verlauf wurde ein 31-Jährige aus Landshut von einem Unbekannten zu Boden geschlagen und anschließend bewusstlos zurückgelassen. Der Täter konnte flüchten, eine Fahndung verlief negativ. Der 31-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Schläger wird wie folgt beschrieben: 35 Jahre, 175 cm groß, von schlanker Statur, kurz rasierte dunkle Haare, bekleidet mit einem weißen T-Shirt und grauer Jogginghose. Sachdienliche Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen.

Autofahrer standen unter Drogeneinfluss

LANDSHUT. Am Samstag, gegen 19.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in der Luitpoldstraße einen 20-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann wies drogentypische Ausfallerscheinungen auf, ein Schnelltest verlief positiv. Dasselbe galt für einen 24-jährigen Autofahrer aus Landshut, den Polizisten am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, in der Inneren Regensburger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Beide Autofahrer mussten sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Baum angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Sonntag, in der Zeit von 00:00 Uhr bis 10:30 Uhr, stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug in der Niedermayerstraße 3 gegen einen ca. vier Meter hohen Baum. Dieser wurde am Stammansatz abgebrochen. Es entstand ein Schaden von mindesten 300 Euro. Anstatt den Vorfall ordnungsgemäß zu melden, zog es der Verantwortliche vor, von der Unfallstelle zu flüchten. Die Polizei bittet deshalb Zeugen um Hinweise unter Telefon 9252-0.

Betrunkener Randalierer geht auf Polizeibeamte los

Landshut. Am Sonntag, gegen 05.20 Uhr, wurde die Polizei zu einer Gaststätte in die Seligenthaler Straße 22 gerufen. Zwei Männer gerieten dort aus bislang unbekannter Ursache in Streit, wobei den Betroffenen durch das Sicherheitspersonal ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Dies interessierte die beiden Streithähne offensichtlich nicht. Bei den beiden Männern handelte es sich um einen 50-Jährigen und seinen 51-jährigen Kontrahenten, beide aus dem Landkreis. Während sich der 51-Jährige in Anwesenheit der Polizei einsichtig zeigte, war der 50-Jährige weiterhin äußerst aggressiv und ging auf die Polizeibeamten los. Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Bei der Verbringung zum Dienstfahrzeug und bei der Polizeiinspektion Landshut beleidigte der Betreffende die gesamten Einsatzkräfte. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Hausfriedensbruch.

Fahrradfahrer bei Sturz in Flutmulde schwerverletzt – Polizei sucht nach Unfallverursacher

LANDSHUT. Am Montag, den 12.09.2016, gegen 16:10 Uhr, stürzte ein 59-Jähriger aus Landshut mit seinem Fahrrad in der Flutmulde auf Höhe des Hans-Leinberger-Gymnasiums. Aufgrund zunächst nur leichteren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus verbracht. Mittlerweile stellte sich der Sachverhalt jedoch wie folgt heraus: Ein Radfahrer hatte den Mann in der Flutmulde geschnitten, sodass er zu Sturz kam. Im Krankenhaus wurden dann doch mittelschwere Verletzungen diagnostiziert. Die Polizei bittet um Hinweise auf den flüchtigen Radfahrer unter Telefon 9252-0.
Landkreisgebiet Landshut

Fahrzeug beschädigt

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. In der Zeit von Samstag, 10.00 Uhr bis Sonntag, 09.00 Uhr, schlug ein Unbekannter, vermutlich mit einer Glasflasche, Am Gänsgraben 49 eine Delle in die hintere linke Tür eines weißen 3-er BMW. Die Polizei beziffert den Schaden mit rund 800 Euro. Hinweise nimmt die Dienststelle in Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen.

Autofahrer erhält Fahrverbot

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 06.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in der Industriestraße einen 31-jährigen Autofahrer aus Landshut. Der Mann stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Eine Blutentnahme im Krankenhaus war die Folge. Der 31-Jährige muss mit einer Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz und einem 1-monatigen Fahrverbot rechnen.

Polizei stellt Führerschein nach Trunkenheitsfahrt sicher

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, gg. 18.30 Uhr, geriet ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis in der Smaragdstraße in eine Verkehrskontrolle. Der Mann war erheblich angetrunken, die Fahrt war somit beendet. Nach der Sicherstellung seines Führerscheins verbrachten die Polizeibeamten den Autofahrer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus.