Home Allgemein DIE MITGLIEDER DER CSU-STADTRATSFRAKTION STELLEN DRINGLICHKEITSANTRAG — Die vorschriftsmäßige Handhabung der Tunnelsteuerung...

DIE MITGLIEDER DER CSU-STADTRATSFRAKTION STELLEN DRINGLICHKEITSANTRAG — Die vorschriftsmäßige Handhabung der Tunnelsteuerung bei Stau

Die Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion: Dr. Max Fendl, Maximilian Götzer, Wilhelm Hess, Manfred Hölzlein, Anke Humpeneder-Graf, Dr. Dagmar Kaindl, Ingeborg Pongratz, Helmut Radlmeier, MdL, Lothar Reichwein, Gertraud Rößl, Rudolf Schnur, Gaby Sultanow, Philipp Wetzstein, Ludwig Zellner

Rathaus, 84026 Landshut, 16.11.2016

Telefon 0871 88 1393

Telefax 0871 88 1791

fraktion.csu@landshut.de

CSU Fraktion Landshut 84028 Landshut Rathaus

An den

Stadtrat der

Stadt Landshut

Rathaus

84028 Landshut

Dringlichkeitsantrag

Im nächsten Bausenat wird über die vorschriftsgemäße Handhabung der Tunnelsteuerung bei Stau informiert.

Derzeit entstehen durch Straßensperrungen und Baustellen im Bereich der Innenstadt erhebliche Verkehrsstauungen, auch im Josef-Deimer-Tunnel.

Teilweise wenden Kfz im Tunnel. Im Einsatzfall wäre ein vollgestauter Tunnel sicher eine erhebliche Erschwernis für die Rettungskräfte.

Wie ist die Tunnelsteuerung entsprechend der Vorgaben, wie z.B. dem Brandschutz, durchzuführen?

Für die CSU-Fraktion

gez.

Rudolf Schnur

Vorsitzender