Home Bürgerbriefe Die Landshuter Dult – ein Fest für alle … nur die Stimmung...

Die Landshuter Dult – ein Fest für alle … nur die Stimmung muss draußen bleiben

0 2917

Die Landshuter Dult – ein Fest für alle … nur die Stimmung muss draußen bleiben

Die Dult, unser Volksfest, sollte doch eigentliche eine Veranstaltung für alle sein, wo sich jeder wohl fühlt, wo für jeden etwas geboten ist. Von Verkaufsständen über spektakulären Fahrgeschäften als auch kulinarischem Wohlgenuss kann jeder das wählen, was ihm gefällt. Wer jedoch Stimmung im Festzelt sucht, wie man es aus vielen umliegenden Städten kennt sucht vergeblich. Sind vielleicht die Landshuter zu langweilig oder haben wir keine guten Bands? Nein, dem ist nicht so. Wir haben nur eine viele zu strenge und übertriebene Lautstärkenbegrenzung in unseren Bierzelten. Es muss nicht sein, dass einem durch zu laute Musik die Ohren schmerzen oder eine Unterhaltung völlig unmöglich ist. Aber wenn in den vorderen Reihen einmal doch etwas Stimmung durch die Unterstützung des Dultbieres aufkommt und auf den Bänken stehend mitgesungen wird, ist es der Fall, dass der Gesang der Zuhörer lauter ist, als die Musik aus den Lautsprechern. Da hören schon die mittleren Reihen nur noch Gegröle statt hochwertige Partymusik der Top Bands auf der Bühne. Da ist klar dass die gute Stimmung nach der dritten Reihe halt macht und nicht eine stimmungsvolle Atmosphäre für die nächsten Reihen schafft. Leben und leben lassen, heißt es so oft in unserem Bayern, warum dann nicht auch in Landshut?

Es wäre kein Problem, wenn die viel zu strengen Auflagen der Stadt zur Lautärkenbegrenzung etwas gelockert würden. Die gesetzlich vorgeschriebenen Rahmenbedingungen, wie die DIN 15905-Teil 5, welche die Maßnahmen zum Vermeiden einer Gehörgefährdung des Publikums regelt, würden viel mehr Freiraum geben als die leidigen „Landshuter Auflagen“ Wenn man sich mit den Regelungen anderer Städte auseinander setzt ist es nirgends so streng gehandhabt wie in unserer Stadt.

Es muss ja nicht immer laut sein. Es sollen auch genau so die Menschen ihre Freude an der Dult haben, die sich ins Festzelt setzten, sich unterhalten und ein wenig Hintergrundmusik lauschen möchten. Man könnte einfach in den vorderen Reihen über den jetzigen Grenzwert gehen und etwas weiter hinten die Musik leiser spielen. Moderne Lautsprechersysteme bieten schon seit langem diese Möglichkeiten. Zumindest sollte eine Erhöhung um ein paar dB am Freitag und Samstag ab 18:00 Uhr möglich sein. Dann kommt jeder Besucher auf seine Kosten … Leben und leben lassen, auch in Landshut.

Bernhard Leder
84036 Landshut