Home Allgemein Die CSU-Fraktion über aktuelle Themen

Die CSU-Fraktion über aktuelle Themen

In der jüngsten  Fraktionssitzung beschäftigte sich die CSU-Fraktion unter dem Vorsitz von Rudolf Schnur mit zahlreichen aktuellen Themen. Zur Freude der Fraktion war Oberbürgermeister Hans Rampf anwesend. Daher konnten die Herausforderungen der künftigen Stadtrats-Sitzungen ausführlich besprochen werden.
Bezüglich der weiteren Behandlung der Angelegenheit Moserbräu wurde der Oberbürgermeister gebeten, Einsicht in das Gutachten zu gewähren um sich ein eigenes Bild von  der Sache machen zu können. Man war sich einig, dass keine Eile für eine Entscheidung gegeben ist.

Im Hinblick auf den Verkehrslandeplatz Ellermühle wurden die gegebenen Möglichkeiten ausführlich diskutiert. Die CSU-Fraktion begrüßt einen vom OB zugesicherten bald möglichen Anhörungstermin aller Betroffenen am Verkehrslandeplatz Ellermühle bevor eine endgültige Entscheidung im Stadtrat getroffen wird. Es ist wichtig und fair die Erfahrung,  konstruktive Kritik und Vorschläge der Betroffenen mit in die Beratungen des Stadtrates einzubeziehen.

Bezüglich der Hochwasservorsorge plädiert die Fraktion für eine bald mögliche Ausbaggerung der Großen Isar und des Stausees in Höhe Auloh. Wie Stadtrat Lothar Reichwein bekannt wurde, soll zunächst nur die kleine Isar ausgebaggert werden. Mit dieser kleinen Lösung will sich die CSU-Fraktion nicht abgeben und fordert umgehend eine von den Bürgern seit vielen Jahren geforderte gründliche Ausbaggerung der beiden Isararme und des Stausees um künftige Hochwasserschäden zu vermeiden oder wenigstens zu mildern.

Die verkehrliche Situation um das Landratsamt und das Kreiskrankenhaus in Landshut-Achdorf war ein weiteres wichtiges Thema, das die CSU-Fraktion ausführlich mit dem Oberbürgermeister besprochen hat. Hans Rampf bestätigte gegenüber der Fraktion, dass er entsprechend deren Bitten mit dem Landrat
im guten Kontakt ist und bereits verschiedene Möglichkeiten geprüft werden, den Leerstand der landkreiseigenen Stellplätze wirkungsvoll zu beenden.
Die CSU-Fraktion bekräftigte die Dringlichkeit von Entlastungsmaßnahmen im Bereich des ruhenden Verkehrs in Achdorf.