Home Allgemein DER DESIGNIERTE LANDSHUTER OB ALEXANDER PUTZ BEI DER CSU — Skeptische CSU-Stadträte...

DER DESIGNIERTE LANDSHUTER OB ALEXANDER PUTZ BEI DER CSU — Skeptische CSU-Stadträte sehr aufgeschlossen

DER DESIGNIERTE LANDSHUTER OB ALEXANDER PUTZ BEI DER CSU-FRAKTION – Skeptische CSU-Stadträte sehr aufgeschlossen

Der ab 1.1.2017 neue Oberbürgermeister der Stadt Landshut, Alexander Putz, FDP, hat die CSU- Fraktion, die 14 von 44 Stadträten im Plenum stellt, auf Einladung des Fraktionssprechers besucht.

In einem offenen, aufgeschlossenen und harmonisch geführten Gespräch, wie es der Fraktionsvorsitzende Rudolf Schnur es bezeichnete, wurden die aktuellen Themen der Landshuter Stadtpolitik angesprochen. Mit unter den Sitzungsteilnehmern waren auch der Verlierer der OB-Wahl vom 9. bzw. 23.  Oktober MdL Helmut Radlmeier und der in wenigen Tagen aus dem Amt ausscheidende Oberbürgermeister Hans Rampf. Finanzpolitische Herausforderungen, wie die Sanierung und der Neubau von Schulen, sowie die Entscheidung über die Zukunft der ILS,  wurden als erste Priorität benannt, betonte Fraktionsvorsitzender Rudolf Schnur. Man war sich einig, dass über andere große Projekte, wie beispielsweise das Stadttheater, Stadtmuseum, die beiden neuen Feuerwachen und das Eisstadion noch ausführlich beraten werden muss.

Nach der anstehenden Klausur der CSU-Fraktion, Anfang nächsten Jahres und vor der ersten Haushaltsdebatte, wollen sich die CSU-Stadträte aufs Neue mit dem zukünftigen Oberbürgermeister zusammensetzen.

 

h.j.lodermeier