Home Allgemein Das Tiny-House Wohnen

Das Tiny-House Wohnen

Eine Wohnmöglichkeit im Mienbacher Waldgarten, das wäre mein allergrößter Wunsch. Mit einer 5-köpfigen Familie nicht ganz so einfach. Voll autark soll es auch sein. Und gemütlich sowieso.
Sehr gute Beratung und ein hineinschnuppern in diese Möglichkeit gewährte uns eine regionale Zimmerei, nur 45 min. von uns entfernt. Die Zimmerei Pletz bei Ortenburg, http://www.bauwagenbau.info ist ihre Internetadresse und wir sind am tüfteln. Technik wird von den Erbauern bereits das meiste schon angeboten. Doch brauchen wir noch eine Wasserfiltermethode für Brunnenwasser, welche Art von Grauwasserfilterung, die komplette Stromversorgung, den Platz müssen wir uns auch noch austüfteln, bei der Gemeinde auf Nummer sicher gehen wegen Stellplatz und noch viel mehr. Doch es fühlt sich unheimlich gut an. Wer möchte nicht Arbeit und Familie bestmöglichst kombinieren? Wohnraum sollte, besonders für eine Familie auch noch bezahlbar sein und was ist, wenn die Familie wieder kleiner wird, die Kinder flügge sind, wegziehen,… Meist werden die Häuser sehr groß gebaut und später steht dreiviertel leer und Heizkosten werden verschwendet.
Wir möchten ein Vorzeigeprojekt starten, voll autark wohnen im Grünen, dabei noch frei jederzeit mit dem Haus und der Technik umzuziehen. Solidität, Ökologie und Freiheit vereint. Ressourcenschonend und im Kreislauf der Natur, selbstversorgend und autark.
Unsere Kinder sind von der Idee begeistert und richten gedanklich schon ihren eigenen Wagen ein. Wenn auch unser eigener Plan fertig ist, werde ich hier gerne wieder davon berichten. Derweil müssen die Bilder von unserem Schnuppertermin bei der Zimmerei reichen.
Hannelore Zech vom Mienbacher Waldgarten/Selbstversorger-Akademie
www.mienbacher-waldgarten.de