Home Allgemein CSU LÄDT LANDWIRTE ZUM DIALOG EIN

CSU LÄDT LANDWIRTE ZUM DIALOG EIN

CSU lädt Landwirte zum Dialog ein

Die CSU im Landkreis Landshut sucht den Dialog mit den Landwirten in der Region

Am kommenden Montag, 2. März, um 10 Uhr in den Brauhausstuben in Geisenhausen spricht Artur Auernhammer, agrarpolitischer Sprecher der CSU im Deutschen Bundestag, bei einer öffentlichen Veranstaltung unter dem Motto “Umweltauflagen: Landwirtschaft unter Dauerkritik?”. Dabei geht er unter anderem auf die aktuelle Diskussion um die Nitratbelastung des Grundwassers und die Weiterentwicklung der deutschen Düngeverordnung ein. Weitere Themen sind die praktischen Auswirkungen des Volksbegehrens Artenschutz und die Zukunft der staatlichen Förderung der Landwirtschaft, welche gerade in der EU für die nächsten sieben Jahre verhandelt wird.

“Die bäuerlichen Familienbetriebe leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die tägliche Versorgung der Menschen mit hochwertigen Lebensmitteln. Außerdem übernehmen sie den Hauptanteil der Landschaftspflege, ohne die unsere Heimat ein völlig anderes Gesicht hätte”, sagt CSU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Florian Oßner. “Darum haben die heimischen Bauern Anerkennung und Respekt verdient. Mit Artur Auernhammer wollen wir in die Diskussion mit den Landwirten und der Öffentlichkeit gehen, wie Staat, Politik und Gesellschaft in Kooperation mit der Landwirtschaft die Herausforderungen für die Nahrungsmittelproduktion der Zukunft im Einklang mit Umweltschutz und Tierwohl meistern können – ohne ideologische Vorgaben, die niemandem weiterhelfen.”

Artur Auernhammer ist staatlich geprüfter Landwirt und Landwirtschaftsmeister. Er betreibt einen Hof für Milchviehhaltung im mittelfränkischen Weißenburg. Mit seiner Politik praktiziert er den tiefen Respekt für den Schöpfungsgedanken. Gleichzeitig gilt für ihn: Das Leben in der Natur muss im Einklang mit den Menschen möglich bleiben.

 

Foto: CSU-Bundestag