Home Allgemein CSU-Fraktion bringt Denkmalschutzbeauftragten ins Spiel

CSU-Fraktion bringt Denkmalschutzbeauftragten ins Spiel

0 2091

An den Stodtrot der Stadt Landshut

Antrag

Die Verwoltung wird beauftragt, zu prüfen, auf welche Weise ein Denkmalschutzbeauftragter benannt werden konn. Zu dessen Aufgaben soll die Erstellung eines Denkmalschutzkonzeptes zählen, welches, in Abstimmung mit den relevanten Behörden, Eigentümern und Experten (u. a. Stadtheimatpfleger), laufend den Zustand der denkmalgeschützten Gebäude im Stodtgebiet erfosst. Ein Denkmolschutzbeouftrogter mit entsprechender Expertise kann außerdem bereits vorausschauend Maßnahmen für geföhrdete Einzelbaudenkmäler erarbeiten, Eigentümer beraten und so den Denkmalschutz in Landshut sinnvoll stärken.

Beqründung:

Obwohl der Ausgleich zwischen Denkmalschutz und Moderne in Landshut im boyernweiten Vergleich sehr gut gestaltet wird, haben gerade in den letzten Wochen Einzelfälle veranschaulicht, dass weiterer Handlungsbedoaf besteht. Um solche Fölle mit ihren negativen Auswirkungen (2. B. Straßensperrungen) in Zukunft zu vermeiden, könnte ein Denkmalschutzbeauftragter schon im Vorfeld Abhilfe schaffen.

Helmut Radlmeier, Rudolf Schnur, Dr. Max Fendl, Maximilian Götzer, Wilhelm Hess, Manfred Hölzlein, Anke Humpeneder-Graf, Dr. Dagmar Kaindl, lngeborg Pongratz, Helmut Radlmeier, MdL, Lothar Reichwein, Gertraud Rößl, Rudolf Schnur, GabySultanow, Philipp Wetzstein, Ludwig Zellner