Home Allgemein CSU-Delegiertenversammlung: Helmut Radlmeier und Martina Hammerl erneut nominiert

CSU-Delegiertenversammlung: Helmut Radlmeier und Martina Hammerl erneut nominiert

Die Gewinner des Delegiertenentscheids: Martina Hammerl und Helmut Radlmeier

In einer unspektakulär und reibungslos verlaufenden Delegiertenversammlung, die von CSU-Bezirksgeschäftsführer Norbert Schmid aus Straubing geleitet wurde, haben exakt 100 Delegierte aus dem Stimmkreis 204 Landshut entschieden:

55 % votierten dafür, dass der bisherige Direktkandidat der CSU Helmut Radlmeier (seit 2013 im Bayerischen Landtag) auch weiterhin den Stimmkreis dort vertritt.

45 % gaben Florian Hölzl, der seit einem Jahr als Nachrücker über die Liste in den Bayerischen Landtag kam, ihre Stimme. Niemand wählte ungültig.

Für Martina Hammerl als Direktkandidatin im niederbayerischen Bezirkstag stimmten 72 Delegierte. 1 Stimme war ungültig, 27 CSU-Mitglieder stimmten mit Nein.

Vorgeschlagen wurden beide Gewinner des Abends durch den Altbezirkstagspräsidenten Manfred Hölzlein.