Home Allgemein CSU AKQUIREIERT 10.000 EUROSPENDE FÜR HOCHWASSEROPFER — Unterstützung für das Spendenkonto der...

CSU AKQUIREIERT 10.000 EUROSPENDE FÜR HOCHWASSEROPFER — Unterstützung für das Spendenkonto der Hochwasserhilfe des Landkreises Rottal-Inn

CSU akquiriert 10.000 Euro-Spende für Hochwasseropfer

Unterstützung für das Spendenkonto der Hochwasserhilfe des Landkreises Rottal-Inn

 

Simbach am Inn. Einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro hat der Unternehmer Bruno Schöpe an die Hochwasserhilfe des Landkreises Rottal-Inn übergeben. Vermittelt hat die Unterstützung des oberbayerischen Unternehmers der CSU-Bezirksvorsitzende von Niederbayern, Andreas Scheuer, MdB. „Wir wollen damit ein aktives Zeichen der Unterstützung für die in Not geratenen Menschen im Landkreis Rottal-Inn setzen“, sagte Andreas Scheuer bereits im September bei der Klausurtagung des CSU-Bezirksvorstandes in Kirchdorf am Inn, als er die Spende ankündigen konnte. Vorausgegangen war der Tagung ein Vor-Ort-Termin im Katastrophengebiet in Simbach.

 

Nun wurde von der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Reserl Sem, Bundestagsabgeordnetem Max Straubinger und Unternehmer Bruno Schöpe der zugesagte Scheck in Höhe von 10.000 Euro für die Hochwasserhilfe des Landkreises Rottal-Inn an Landrat Michael Fahmüller (CSU) übergeben. Auch Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid (CSU) zeigte sich erfreut über die Unterstützung, war doch seine Stadt am stärksten von der Katastrophe betroffen. „Für mich war klar, dass ich die Hochwasserhilfe unterstütze, denn die Bilder von der Katastrophe und der Schicksalsschlag für die betroffenen Menschen haben mich berührt“, sagte Schöpe. Er ist mit dem Landkreis Rottal-Inn auch privat verbunden: Seine Frau stammt aus Wurmannsquick.

 

„Noch immer ist jeder Euro zur Unterstützung der Betroffenen notwendig und wird auch direkt an die Hochwasseropfer weitergegeben“, unterstrich Landrat Michael Fahmüller. Auch wenn die Fernsehteams abgezogen und das überregionale Interesse nachgelassen hat, so sehen sich die betroffenen Menschen und Kommunen noch lange mit der Schadensbewältigung konfrontiert. Dies unterstrich auch Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid: „Neben den finanziellen und materiellen Schäden, sind viele noch mit der psychologischen Aufarbeitung der Katastrophe beschäftigt.“

 

 

* * * E N D E * * *

 

Bild: Die stellvertretende CSU-Bezirksvorsitzende Reserl Sem, MdL, (l.) und Bundestagsabgeordneter Max Straubinger (r.) übergaben mit dem oberbayerischen Unternehmer Bruno Schöpe (M) einen Scheck über 10.000 Euro an Landrat Michael Fahmüller (2.v.r.) und Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid (2.v.l.) für die Hochwasserhilfe Rottal-Inn. 

 

 

 

Josef Schachtner

 

CSU-Bezirksverband Niederbayern

———————————————-

 

Mail: j.schachtner@csu-niederbayern.de