Home Allgemein Creative Lab öffnet seine Türen

Creative Lab öffnet seine Türen

Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher (Zweiter von rechts) wünschte dem Team des Gründerzentrums um Projektleiterin Eva Rohrmüller (von links), Gründerberater Philipp Landerer und Projektmitarbeiterin Susanne Nerlich einen erfolgreichen Start mit dem neuen Creative Lab.

Gründerzentrum der Hochschule Landshut schafft neuen Raum für die Gründer- und Start-up-Szene am Campus

Tolle Neuigkeiten für alle kreativen Köpfe an der Hochschule Landshut und die, die es noch werden wollen. Vor Kurzem eröffnete das Gründerzentrum der Hochschule Landshut sein neues Creative Lab. Der Raum im C-Gebäude (C0 02) ist ab sofort für alle Interessierten zugänglich. Das Team des Gründerzentrums steht dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Auf 90 Quadratmetern Fläche bietet das Creative Lab einen Kreativraum für verschiedenste Aktivitäten des Gründerzentrums, Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit anderen Laboren sowie für Lehrveranstaltungen. „Die Möblierung setzt dabei auf volle Mobilität und eine agile Arbeitskultur“, erklärt Projektleiterin Eva Rohrmüller. Die Kernausstattung ist auf Rollen und somit variabel einsetzbar. Der Schwerpunkt des Creative Labs liegt auf der Kommunikations- und Kreativitätsförderung. „Mit diesem Raum schaffen wir die optimalen Voraussetzungen für die Gründer- und Start-up-Szene an unserem Campus“, ergänzte Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher.

Im Creative Lab sollen künftig Gründerveranstaltungen, Entrepreneurship-Vorträge, Gruppenarbeiten oder Studienprojekte stattfinden. Für klassische und moderne Methoden wie Design Thinking bietet der Raum dank Moderationsmaterial, einer Videowand sowie mehreren Whiteboards ideale Bedingungen. Das Creative Lab steht allen Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitenden, Professorinnen und Professoren sowie Dozierenden offen.

Eine Buchung des Creative Labs ist unter gruenderzentrum@haw-landshut.de möglich. Der Raum bietet Platz für bis zu 20 Personen in maximal fünf Gruppen. Ausgestattet wurde das Creative Lab vom Gründerzentrum der Hochschule Landshut. Dieses wird im Rahmen des Programms „EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Alle Informationen zum Gründerzentrum der Hochschule Landshut gibt es online unter www.haw-landshut.de/gruenderzentrum.

Foto: Hochschule Landshut

Über die Hochschule Landshut:

Die Hochschule Landshut steht für exzellente Lehre, Weiterbildung und angewandte Forschung. Die sechs Fakultäten Betriebswirtschaft, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Interdisziplinäre Studien, Maschinenbau und Soziale Arbeit bieten über 30 Studiengänge an. Das Angebot ist klar auf aktuelle und künftige Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet. Die rund 5.000 Studierenden profitieren vom Praxisbezug der Lehre, der individuellen Betreuung und der modernen technischen Ausstattung. Für Forschungseinrichtungen und Unternehmen bietet die Hochschule eine breite Palette an Projektthemen, die von wissenschaftlichen Fachkräften mit bestem Know-how betreut und umgesetzt werden. Über 120 Professorinnen und Professoren nehmen Aufgaben in Lehre und Forschung wahr.