Home Allgemein CORONA: RATHÄUSER BLEIBEN VORERST GESCHLOSSEN – ERREICHBARKEIT GEWÄHRLEISTET

CORONA: RATHÄUSER BLEIBEN VORERST GESCHLOSSEN – ERREICHBARKEIT GEWÄHRLEISTET

Corona: Rathäuser bleiben vorerst geschlossen

Erreichbarkeit gewährleistet

Als Maßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sowie zum Schutz der Besucher und Mitarbeiter muss der eingeschränkte Zutritt zu den Rathäusern auf vorerst unbestimmte Zeit verlängert werden. Das bedeutet, dass sowohl das Rathaus I in der Altstadt als auch das Rathaus II an der Luitpoldstraße für den Parteiverkehr geschlossen bleiben. Die Erreichbarkeit – ob telefonisch oder per E-Mail – ist freilich nach wie vor zu den üblichen Öffnungszeiten gewährleistet.

Sofern Bürger unaufschiebbare und wichtige Angelegenheiten zu klären haben, die ein persönliches Erscheinen im Rathaus erfordern, wird darum gebeten, das Anliegen vorab telefonisch oder per E-Mail mit der entsprechenden Dienststelle zu klären. Die dafür vorgesehenen Rufnummern der einzelnen Ämter und Einrichtungen wurden bereits über die Medien kommuniziert und sind auch online unter www.landshut.de verfügbar. Um eventuelle „Behördengänge“ von zu Hause aus erledigen zu können, bietet die Stadt auch ein umfassendes Online-Angebot (beispielsweise Meldebescheinigungen, Geburtsurkunde, Fahrzeugzulassung usw.), das über das Bürgerserviceportal der Stadt unter www.landshut.de/buergerserviceportal zur Verfügung steht. Sollte es die Einschätzung der Lage erlauben, die Rathäuser wieder uneingeschränkt zu öffnen, wird dies kurzfristig bekanntgegeben. Die Stadt Landshut bittet für diese notwendige Schutzmaßnahme um Verständnis.

 

Foto: Archiv/Klartext.LA