Home Allgemein “Cool2School” im achten Jahr: SCHULBUSLOTSEN erhielten GRUNDAUSBILDUNG

“Cool2School” im achten Jahr: SCHULBUSLOTSEN erhielten GRUNDAUSBILDUNG

Für ein friedliches Miteinander im Bus

„Cool2School“ im achten Jahr: Schulbuslotsen erhielten Grundausbildung

 

Für Ordnung an den Haltestellen und ein friedliches Miteinander in den Stadtwerke-Bussen sorgen die „cool2school“-Schulbuslotsen. Am vergangenen Mittwoch erhielten 30 zukünftige Schulbuslotsen wieder eine dreistündige Grundausbildung durch die Verkehrswacht im Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Landshut.

 

Nach einem Aufbauseminar über Zivilcourage durch die Polizei im November nehmen die Schüler ihr Ehrenamt permanent wahr. Die Aufgabe der Jugendlichen ist es, Konflikte zu verhindern und schwierige Situationen zu schlichten. Die Hauptmotivation ist laut Aussagen der Schüler, das Busfahren sicherer und angenehmer zu machen. Während des Schuljahres stehen die Schüler in engem Kontakt mit der Schule, der Fala und den Stadtwerken.

 

Die Nachwuchs-Lotsen ab 14 Jahren kommen von der Staatlichen Wirtschaftsschule, der Mittelschule Schönbrunn, der Staatlichen Realschule Landshut, dem Hans-Carossa-Gymnasium und der Staatlichen Fachoberschule. Zum ersten Mal waren dieses Jahr auch Schüler des Hans-Leinberger-Gymnasiums mit von der Partie. Mit einer Urkunde, einem Zeugnisbeiblatt und einem kleinen Geschenk wird das ehrenamtliche Engagement  am Schuljahresende gewürdigt.

 

Das „Cool2School“-Projekt gibt es seit über sieben Jahren und wird von der Fala durch „Cool2School“-Projektleiterin Gabriele Maresch in Kooperation mit den Stadtwerken Landshut, der Verkehrswacht und der Polizeiinspektion Landshut organisiert und von der Dominik-Brunner-Stiftung finanziell gefördert.

Bild: Engagieren sich ehrenamtlich für ein friedliches Miteinander: die „cool2school“-Schulbuslotse

Internet: www.stadtwerke-landshut.de

 

 

 

-hjl-