Home Allgemein Brand eines Doppelhauses in Landshut-Berg

Brand eines Doppelhauses in Landshut-Berg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Landshuter Feuerwehr gegen 00:30 zu einem Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss eines großen Doppelhauses an der Edmund-Jörg-Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich der Zimmerbrand, der mittlerweile auch auf den Dachstuhl und den Spitzboden des Hauses übergegriffen hatte. Daher wurden umgehend weitere Einsatzkräfte sowie eine zweite Drehleiter nachalarmiert. Durch einen massiven Innenangriff mit mehreren Atemschutztrupps konnte der Brand schließlich eingedämmt werden, ehe größere Teile des Daches bzw. des Nachbarhauses in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die auf den Drehleitern montierten Korbwenderohre mussten nur kurzzeitig zur Unterstützung der Löscharbeiten eingesetzt werden. Die weiteren Löscharbeiten im Inneren des Gebäudes zogen sich dann über einen längeren Zeitraum hin, so dass im Laufe des Einsatzes weitere Löschzüge und Feuerwehren zur Ablösung der Atemschutztrupps nachalarmiert wurden. Auch der Gerätewagen Atemschutz der Landshuter Feuerwehr war mit vor Ort.

Seitens der Feuerwehr waren die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut mit den Löschzügen Stadt, Achdorf, Hofberg, Siedlung und Schönbrunn sowie zur Unterstützung auch die Feuerwehr Niederkam im Einsatz. Die meisten Kräfte konnten die Einsatzstelle gegen 3:30 verlassen. Die Brandwache und eine nochmalige Nachschau am Sonntagmorgen wurden durch Einsatzkräfte des Löschzuges Hofberg sichergestellt. Insgesamt waren unter der Leitung von Stadtbrandrat Gerhard Nemela und Stadtbrandinspektor Martin Dax rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehren vor Ort. Die Versorgung der Hausbewohner, von denen ein junger Mann leichte Verletzungen erlitt sowie die Absicherung der Feuerwehren übernahm ein Großaufgebot der Rettungsdienste. Brandursache und Sachschaden kann die Feuerwehr nicht beziffern. Die Polizei ermittelt.

IMG_5943