Home Allgemein BFZ LANDSHUT: Neue Auszubildende hat ihr zweites Berufsleben begonnen

BFZ LANDSHUT: Neue Auszubildende hat ihr zweites Berufsleben begonnen

Ausbildungsbeginn im bfz Landshut

Verstärkung für Verwaltung des beruflichen Fortbildungszentrums der bayerischen Wirtschaft

Eine neue Auszubildende hat jetzt ihr zweites Berufsleben am Hauptstandort Landshut der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) begonnen. Alexandra Maier (24 Jahre) aus Kumhausen absolviert eine zweijährige Lehre zur Kauffrau für Büromanagement als Umschulung in der bfz-Verwaltung. Sie kann ihren bisherigen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben. Dafür dauert ihre neue Ausbildung nun ein Jahr weniger als normalerweise.

„Wir haben uns bewusst für eine Umschülerin entschieden, weil Berufserfahrung grundsätzlich immer nützlich und praktisch ist“, sagt bfz-Leiterin Ingrid Schmidt. „Außerdem steht unsere Institution dafür, den Menschen in der Region die passenden Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Damit gehen wir gerne gemeinsam mit Alexandra Maier mit gutem Beispiel voran.“

Das bfz Landshut bildet seit der Gründung des Hauptstandorts Landshut vor 25 Jahren im kaufmännischen Bereich aus und hat in dieser Zeit bereits mehrere Umschülerinnen zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss begleitet.

 

Über das bfz Landshut

Das bfz begleitet Jugendliche von der Berufswahlentscheidung bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Es kümmert sich um die Eingliederung von Arbeitssuchenden in den Arbeitsmarkt und um die berufsbegleitende Weiterbildung von Fachkräften, damit sie Schlüsselpositionen übernehmen können. Außerdem setzt es sich für die berufliche Integration von Zuwanderern und Flüchtlingen sowie für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben ein. Das bfz Landshut hat elf Außenstellen in Niederbayern – unter anderem an den Standorten Vilsbiburg, Dingolfing, Landau, Straubing, Deggendorf und Regen. 150 festangestellten Mitarbeiter kümmern sich um die Betreuung von Seminarteilnehmern, Unternehmen und die Verwaltung. Das bfz Landshut hat bisher mit rund 5700 Firmen in der Region erfolgreich zusammengearbeitet. Bedeutsame Partner sind die Arbeitsagenturen, Jobcenter, Renten- und Unfallversicherungsträgern, Kommunen und Schulen.

 

Bildtext:

Ingrid Schmidt (links), Leiterin des bfz Landshut, begrüßt Alexandra Maier im Verwaltungsteam des beruflichen Fortbildungszentrums der bayerischen Wirtschaft.