Home Allgemein BETRUNKENER LADENDIEB GEHT AUF POLIZISTEN LOS — Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl — Div....

BETRUNKENER LADENDIEB GEHT AUF POLIZISTEN LOS — Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl — Div. Vergehen

Polizeibericht Mittwoch, 01. März 2017

 

Stadtgebiet Landshut

Betrunkener Ladendieb geht auf Polizisten los – Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl

LANDSHUT. Ein betrunkener Ladendieb legte sich am Samstag mit Polizeibeamten an. Mit seiner Tatbeute konnte er allerdings nicht viel anfangen, er hatte nämlich die Schuhe verwechselt. Schließlich landete er in einer Justizvollzugsanstalt. Was war geschehen?

Eine Polizeistreife wurde gegen 09.30 Uhr in der Altstadt auf einen 25-jährigen Mann aufmerksam. Dieser machte einen sehr ungepflegten Gesamteindruck, trug jedoch nagelneue Schuhe. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass es sich um zwei „rechte“ Schuhe in verschiedenen Größen handelte. Bei näherer Nachfrage gab der Mann zu, diese kurz zuvor in einem Schuhgeschäft in der Altstadt entwendet zu haben. Im mitgeführten Rucksack fanden die Beamten zwei ebenfalls gestohlene Schuhe. Auch hierbei handelte es sich um „rechte“ Schuhe unterschiedlicher Größen. Während der Amtshandlung griff der 25-Jährige plötzlich die Beamten an, indem er versuchte, sie mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Der stark angetrunkene Mann wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Landshut verbracht. Da er keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte und bereits einschlägig in Erscheinung trat, führten ihn die Beamten am nächsten Tag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vor. Dieser erließ gegen den 25-Jährigen einen Haftbefehl. 005080

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Lackierung von Fahrzeug zerkratzt

ECHING, LKR. LANDSHUT. In der Zeit von Montag, 05.30 Uhr bis Dienstag, 05.45 Uhr, zerkratzte ein Unbekannter in der Thaler Straße 27 die Lackierung eines weißen VW Golf. Der Schaden beläuft sich laut Polizeibericht auf rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 005267

 

Anruf von „falschem Polizisten“

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 22.00 Uhr, erhielt eine 65-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Essenbach einen Anruf von einer unbekannten männlichen Person. Auf dem Display erschien die Telefonnummer 08703-110. Der Mann gab sich als Polizeibeamter aus und teilte der Frau mit, dass soeben eine rumänische Einbrecherbande festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs der Tatverdächtigen seien angeblich Listen mit potentiellen Einbruchszielen aufgefunden worden. Auf dieser Liste steht unter anderem der Name der Angerufenen. Der Unbekannte wollte von ihr wissen, ob die Daten auch stimmen würden. Sie wurde gefragt, ob sie allein im Haus wohnt, wie alt sie sei und ob Tiere im Haus leben. Der 65-Jährigen kamen die Fragen verdächtig vor, sie machte das einzig Richtige: Hörer auflegen und Verständigung der „richtigen“ Polizei. Der Unbekannte sprach Deutsch mit bayerischem Akzent, war laut Einschätzung der Dame ca. 30 bis 40 Jahre alt. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich um einen Ausspähversuch handelte. Die Polizei bittet deshalb um erhöhtes Misstrauen bei solchen Anrufen und sofortige Mitteilung unter Tel. 9252-0. 005316

 

Geldbörse beim Einkaufen entwendet

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 12.45 Uhr, entwendete ein Unbekannter in einem Einkaufsmarkt in der Ziegelfeldstraße 2 in Preisenberg aus dem Einkaufswagen einer 65-Jährigen aus dem Landkreis die Geldbörse samt Inhalt. Die Dame bemerkte den Diebstahl erst, als sie sich im Kassenbereich befand. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 005290