Home Allgemein Besuch der Landshuter Tafel – Suche nach neuem Standort unterstützen

Besuch der Landshuter Tafel – Suche nach neuem Standort unterstützen

Vor Kurzem besuchten der Kreisvorsitzende der Schüler Union (SU), Johannes Alfery, der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU), Ludwig Schnur, der JU-Kreisschatzmeister Bernhard Leder sowie die beiden Fraktionsvorsitzenden der CSU und der JL/BFL im Landshuter Stadtrat, Rudolf Schnur und Dr. Thomas Haslinger mit Stadträtin Karina Habereder gemeinsam die Landshuter Tafel, um sich über die aktuelle Situation zu informieren.

Die Ansprechpartnerin der Tafel, Frau Brigitte Hochban, führte die Gäste durch die Räumlichkeiten und gab einen Einblick in die Arbeitsabläufe sowie die Personalplanung der Tafel. Sie hob insbesondere hervor, dass es sich bei der Tafel nicht um eine Suppenküche oder eine Essensausgabe handelt, sondern den Menschen dort wirkliche Essenspakete mitgegeben werden, die sie zu Hause zubereiten. Darin enthalten sind Grundnahrungsmittel und je nach Möglichkeit mehrere Sorten Obst, Gemüse oder auch ein paar Süßigkeiten.
Die Belastung habe mit den Flüchtlingen zwar zugenommen, sei aber noch in einem Bereich der mit den vorhandenen Kapazitäten abgedeckt werden könne.
Die Politiker zeigten sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Einsatz der Helfer, insbesondere vom hohen zeitlichen Aufwand, den jeder einzelne investiert. „Wir sind froh und dankbar, dass Sie diese Aufgaben übernehmen,“ äußerten die beiden Vorsitzenden der CSU-Nachwuchsorganisationen Schnur und Alfery.
Derzeit beschäftigt insbesondere der Wunsch nach einem neuen Standort die Tafel. Die drei anwesenden Stadträte Karina Habereder, Rudolf Schnur und Dr. Thomas Haslinger sicherten zu, dass sie sich bemühen werden, bei der Suche nach einem geeigneten Standort zu unterstützen.