Home Bürgerbriefe “Berliner Regierung”

“Berliner Regierung”

0 2048

Wundern Sie sich nicht über die Bezeichnung „Berliner Regierung“. Es ist ein Entgegenkommen an die Deutsch-Phobie von Jürgen Trittin. Da er es ablehnt, Mitglied eines „Deutschen“ Bundestages zu sein, sollte er nicht noch einmal genötigt werden, Mitglied einer „Deutschen“ Regierung zu sein. Außerdem handelt es sich hier ohnehin um eine Fiktion, eine Vorstellung im Geiste, in welcher nach der Auszählung aller Wählerstimmen der wahre Kampf um das Kanzleramt erst beginnt. Ein Vorstellung im Geiste, wonach sich der Inhalt der Ministerien den Rollen der Kandidaten beugt. Warum das denn? Nun ja, wir werden täglich in den Medien damit berieselt, dass alles unvollkommen, ungerecht und dringend verbesserungswürdig (also Sch…) ist hier im Land, wir müssen angeblich alles anders machen. Zugegeben, manche Rollen, denen sich dann die Ministerien beugen müssten, sind nur aufmerksamen politischen Chronisten bekannt. Die deutschen Medien informieren ja kaum mehr über das Zeitgeschehen, selbst Politik zu machen ist ihre wahre Bestimmung. Andere Kandidaten/-innen, oder schreiben wir in Zukunft nach dem Vorbild der Universität Leipzig einfach nur „Kandidatinnen“, werden ihrer Rolle vor Mikrofon und Kamera so authentisch gerecht, dass die Fiktion der zukünftigen Wirklichkeit näher erscheint, als man es sich vorstellen mag.

 

Hinweis:

Alle Grafiken sind vom Bürgerbriefschreiben selbst erstellt und die Weiterverbreitung ist ausdrücklich erwünscht.

Wenn jemand Plakate drucken will soll er sich an post@klartext.LA wenden, dann erstellt der Verfasser passende Druckvorlagen.