Home Allgemein Bericht der Polizeiinspektion Vilsbiburg vom 9. August 2019

Bericht der Polizeiinspektion Vilsbiburg vom 9. August 2019

Pressebericht vom Freitag, 9. August 2019

Papierkorb umfunktioniert

ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannte rissen einen Papierkorb bei einem Jugendtreff ab und benutzten ihn als Feuerkorb.

Am Montag, 29.07.2019, stellten Beschäftigte der Gemeinde fest, dass der am Jugendtreffunterstand im Gewerbegebiet Ziegelbreite angebrachter Papierkorb abgerissen, und dann als Feuerkorb benutzt wurde. Dabei entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Die Polizeiinspektion hat nun Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Tel. 08741/96270.

Laternenmast angefahren und geflüchtet

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Ein unbekannter Fahrzeugführer streift mit einem Lkw einen Laternenmast und fährt weiter.

Im Zeitraum bis Sonntag, 16.07.2019, wurde erst jetzt bekannt, dass in der Florianstraße auf Höhe der Hausnummer 11 durch ein unbekanntes Fahrzeug – vermutlich einem Lkw – ein Laternenmast angefahren und beschädigt wurde. Die Instandsetzungskosten belaufen sich auf etwa 800,- Euro. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg ermittelt deshalb wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Anwohner oder Zeugen, die Hinweise zu dem Verursacher machen können, sich unter der Tel. 08741/96270 zu melden.

Laternenmast umgefahren und geflüchtet

GERZEN, LKR. LANDSHUT. Ein Laternenmast wurde komplett umgefahren und der Verursacher entfernt sich unerlaubt vom Unfallort.

Am Freitag, 19.07.2019, zwischen 11.00 und 13.00 Uhr, wurde in der Frontenhausener Straße, auf Höhe einer Gastwirtschaft mit Metzgerei, ein Laternen-mast angefahren, so dass dieser sich um 45 Grad zur Seite neigte. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Da die Gefahr bestand, dass der Laternenmast komplett umkippt, musste er durch den Stromnetzbetreiber abgeschnitten werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3500,- Euro. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfallverursacher machen können, sich unter der Tel. 08741/96270 zu melden.

Verkehrsunfall mit verletzter Rollerfahrerin

KRÖNING, LKRS. LANDSHUT. Zusammenstoß zwischen Pkw und Roller. Die Rollerfahrerin wird dabei leicht verletzt.

Am Mittwoch, 07.08.2019, gegen 14.40 Uhr, kam es auf der Kreisstraße LA 3 bei Jesendorf zu einem Verkehrsunfall. Eine 54jährige Frau übersah beim Einfahren mit ihrem Pkw einem bereits im dortigen Kreisverkehr befindliche 15jährige Rollerfahrerin, erfasste diese mit ihrem Fahrzeug und brachte sie dadurch zum Sturz. Die Rollerfahrerin zog sich hierbei leichte Verletzungen zu.

Verkehrsunfall mit Verletzten

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Durch Wendemanöver Verkehrsunfall verursacht.

Am Freitag, 09.08.2019, kam es gegen 09.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung B 388/B 299 auf Höhe Achldorf. Ein 70jähriger Mann aus dem Landkreis Kehlheim wollte von Landshut her kommend in Fahrtrichtung Pfarrkirchen auf die B 388 auffahren. Dabei verwechselte er die zwei Abfahrtsrampen und fuhr fälschlicherweise Richtung Velden auf. Am Beginn der Beschleunigungsspur bemerkte er seinen Irrtum und wendete, um auf die B 388 in Richtung Pfarrkirchen zu gelangen. Dabei übersah er eine von Pfarrkirchen her kommende Frau mit ihrem Pkw. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch dessen Wucht wurden beide ins angrenzende Gebüsch geschleudert. Alle Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch den Abschleppdienst geborgen werden. Die B 388 war mit Hilfe der Feuerwehr Vilsbiburg am Unfallort für ca. 45 Minuten nur einspurig in Richtung Passau befahrbar. Die Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Verkehrsschild überfahren und geflüchtet.

Am Freitag, 09.08.2019, fuhr ein 87jähriger Pkw-Fahrer gegen 11.00 Uhr  auf der Landshuter Straße stadtauswärts. Nach dem Bahnübergang, auf Höhe der Einmündung der Industriestraße, überfuhr er ein dortiges Verkehrsschild auf der Verkehrsinsel. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Ein anderer, aufmerksamer Pkw-Lenker hatte sich jedoch das Kennzeichen des Unfallverursachers gemerkt, wodurch dieser schnell ausfindig gemacht werden konnte. Gegen diesen wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Bitte teilen