AllgemeinDaten & FaktenGesundheit & MedizinPopulärPortraitSozialesTermineWirtschaft und Unternehmen

Behandlungsmöglichkeiten von Vorhofflimmern

Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Seegers, Leiter der Sektion Elektrophysiologie, Medizinische Klinik II für Kardiologie, Pneumologie und Intensivmedizin

Veranstaltungshinweis

Vorhofflimmern wird nicht von allen Patienten bemerkt. Zahlreiche Patienten leiden aber sehr unter dieser Rhythmusstörung.
Am Donnerstag, 24. September, informiert der Leiter der Elektrophysiologie am Klinikum Landshut, Priv.-Doz. Dr. Joachim Seegers, über die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten, um das Vorhofflimmern zu beseitigen. Dabei geht es auch darum, welche Patienten für welche Behandlungsmöglichkeiten in Frage kommen und welche Aussichten auf dauerhafte Beseitigung des Vorhofflimmerns bestehen.
Beginn ist um 18 Uhr in der Glasdachhalle, Ebene 0, Klinikum Landshut.

Hygieneregeln für Teilnehmer
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Vorab-Anmeldung ist nicht erforderlich. Jeder Teilnehmer muss nach Betreten des Klinikums ein Formular für die Teilnahme am Vortrag ausfüllen. Während des Aufenthalts im Klinikums ist von allen Personen ein Mundnasenschutz zu tragen, die Maske erhalten die Teilnehmer vom Klinikum. Auf ausreichenden Abstand (1,5 m) ist jederzeit zu achten. An der Veranstaltung darf nicht teilnehmen, wer in den letzten 14 Tagen unter unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere litt (Fieber, Husten, grippaler Infekt, Geruchs-/Geschmacksstörung). Ebenfalls darf nicht teilnehmen, wer in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Covid-19-Fällen hatte.

Foto: Klinikum Landshut gGmbH

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner