Home Allgemein BDS PRÄSIDENT: Fahimis Wechsel ins Ministerium, ein Eingeständnis verfehlter Politik

BDS PRÄSIDENT: Fahimis Wechsel ins Ministerium, ein Eingeständnis verfehlter Politik

0 1460

Meldung:

 

BDS Präsident: Fahimis Wechsel ins Ministerium, ist das Eingeständnis verfehlter Politik

 

“Eine weitere traurige Bestätigung darüber, wie man in Deutschland zu politischen Spitzenposten kommt” zeigt sich BDS Präsident Marco Altinger entzürnt.

 

“Das einzige was Frau Fahimi in ihren zwei Jahren als Generalsekretärin geleistet hat ist, die Unternehmer in Deutschland zu beleidigen. Und so jemand wird dann Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und soziales. Gemeinsam mit Andrea Nahles können beide dann Ihre Unternehmerfeindliche Politik fortsetzen” empört sich Altinger.

 

“Mich wundert es schon lange nicht mehr, dass es immer mehr Politikverdrossenheit in diesem Land gibt. Die Bundesregierung und die Parteien laden förmlich dazu ein, dass man sich von der Politik abkehrt.

 

In jedem Unternehmen sitzen Leute an der Spitze die sich mit klugen Entscheidungen und scharfer Kompetenz bewiesen haben. In der Politik und aktuell bei den Sozialdemokraten reicht es wohl schon, wenn man sich mit Beleidigungen gegen Unternehmer -die man wohl als Klassenfeind betrachtet- über Wasser hält” so der Mittelstandspräsident.

 

“Ich bin nicht der einzigste, der sich gestandene Politiker zurückwünscht so wie es sie in Deutschland mal gab, die vor allem wegen ihrer Kompetenz auf Staatsämter befördert wurden und nicht weil man sie raus haben wollte. Wenn Gabriel mit Fahimi unzufrieden ist und sie  los werden will, dann sollte er so verfahren wie es sich auch in der Wirtschaft verhält: Rausschmiss statt Wegbeförderung!” so Altinger abschließend.

 

 

 

-hjl-

 

SIMILAR ARTICLES