Home Allgemein AUSSTELLUNG “AfroLebenVoice” — Vernissage in der Rochuskapelle — Stigmatisierung und Diskriminierung

AUSSTELLUNG “AfroLebenVoice” — Vernissage in der Rochuskapelle — Stigmatisierung und Diskriminierung

Pressemitteilung:

 

Ausstellung „AfroLebenVoice“ in der Rochus-Kapelle

 

„AfroLebenVoice – unsere Stimmen gegen Diskriminierung“ lautet der Titel der Ausstellung, die das Haus International, die Aids-Beratungsstelle Niederbayern (Passau) sowie der Landkreis Landshut (Gesundheitsamt am Landratsamt) und die Stadt Landshut in die niederbayerische Reigerungshauptstadt gebracht haben: Am Freitag, 18. November, findet um 16 Uhr die Vernissage der Ausstellung in der Rochus-Kapelle (Orbankai 3-4) statt, die bis 25. November zu sehen ist (Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 14 bis 17 Uhr).

Die mobile Foto-Ausstellung „AfroLebenVoice“ ist von HIV-positiven Migranten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Aids-Hilfe e. V. und dem Selbsthilfe-Netzwerk „Afrolebenplus“ erarbeitet worden. Sie zeigt Fotos aus den Lebens- und Erfahrungswelten der Betroffenen, umfasst Fotos und Texte, vor allem persönliche Erzählungen; damit soll nach dem Wunsch der Ausstellungsmacher zum Dialog angeregt und es sollen Veränderungsprozesse angestoßen werden.

Es werden verschiedene Formen erlebter Stigmatisierung und Diskriminierung aus der Perspektive von Betroffenen und ihr jeweiliger Umgang mit diesen Erfahrungen deutlich gemacht. Bei der Vernissage am nächsten Freitag lesen eine Reihe von Personen Texte aus dem Themenkreis der Ausstellung vor, unter ihnen Landshuts 2. Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner.

 

 

 

-hjl-