Home Allgemein APOTHEKE AM KLINIKUM LANDSHUT IST REZERTIFIZIERT — Arzneimittelversorgung auf höchstem Niveau

APOTHEKE AM KLINIKUM LANDSHUT IST REZERTIFIZIERT — Arzneimittelversorgung auf höchstem Niveau

Pressemitteilung

 

Arzneimittelversorgung auf höchstem Niveau Apotheke am Klinikum Landshut ist rezertifiziert

 

Zum fünften Mal hat die Bayerische Landesapothekerkammer (BLAK) die Apotheke im Klinikum Landshut nach DIN ISO 9001 zertifiziert. Sie war 2003 die erste Krankenhausapotheke in ganz Niederbayern, die sich zwei Tage einer Prüfung durch einen externen Auditor gestellt hat. „Dabei kommen praktisch alle Abläufe einer modernen Krankenapotheke auf den Prüfstand: von A wie Arzneimittelbeschaffung bis Z wie Zytostatikaherstellung“, so Chefapotheker Dr. Mario Kager.

Über das Zertifikat freuen sich (v.l.) Geschäftsführer Nicolas von Oppen, Apothekerin Paola Rosa Maran und Chefapotheker Dr. Mario Kager. Foto: Klinikum Landshut

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Rezertifizierung war das Risikomanagement in der Herstellung und Logistik von Arzneimitteln. „Der Fachkollege legte außerdem besonderen Wert darauf, dass bestimmte Qualitätsprozesse im Klinikalltag auch gelebt werden. Dazu dienen zum Beispiel die jährliche Selbstinspektion und die alle drei Jahre stattfindende Prüfung durch die Apothekerkammer“, erklärt Chefapotheker Dr. Mario Kager. Auch bei der pharmazeutischen Versorgung der benachbarten Häuser (Kinderkrankenhaus St. Marien, Bezirkskrankenhaus) sah der unabhängige Prüfer besonders genau hin: In seinem Abschluss-Statement hob er die hohen Standards der Klinikums-Apotheke bei der Versorgung der Nachbar-Krankenhäuser hervor. Seit 2014 fertigt das Apothekerteam im Klinikum sogar intravenöse Ernährungslösungen für Frühgeborene und schwerkranke Kinder im Kinderkrankenhaus und im Perinatalzentrum am Kreiskrankenhaus Landshut-Achdorf an. „Gerne würden wir den LAKUMED-Kliniken als Lieferant in allen Belangen der Medikamenten-Versorgung zur Verfügung stehen“, so Geschäftsführer Nicolas von Oppen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass am Klinikum Landshut eine neue, exzellent aufgestellte und moderne Krankenhausapotheke existiert, die auf jegliche Bedürfnisse von Krebspatienten bis hin zur Versorgung von Frühchen eingehen kann.

Wertschätzende Worte fand der Vertreter der Apothekerkammer auch für die vorbildliche abteilungsinterne Kommunikation sowie die lückenlose Dokumentation, durch die alle Prozesse auch Jahre danach noch nachvollziehbar seien. In dem Testat ist übrigens auch die Zertifizierung der Deutschen Krebsgesellschaft eingeschlossen, die die qualitativ hochwertige und sichere Herstellung von onkologischen Zubereitungen attestiert. „Dieses ist nicht nur für die zertifizierten Organzentren wichtig, sondern auch insgesamt für unser Klinikum“, so Dr. Kager.

Die Krankenhausapotheke versorgt Stadt und Landkreis mit individuell hergestellten Arzneimitteln, die ad hoc bestellt und in einem engen zeitlichen Rahmen produziert werden müssen. Dazu gehören Zytostatika, aseptische Herstellungen und patientenbezogene sterile Zubereitungen. Sie verfügt im Produktionsbereich neuerdings über drei High-Tech-Reinräume, die den höchsten hygienischen und sterilen Anforderungen entsprechen. Sie zählen zu den modernsten Räumen dieser Art in ganz Bayern.

 

 

 

-hjl-