Home Allgemein AOK-UNTERNEHMERTAG AUF DER BURG TRAUSNITZ

AOK-UNTERNEHMERTAG AUF DER BURG TRAUSNITZ

Bildtext: Direktor der AOK Landshut-Vilsbiburg-Rottenburg, Herr Richard Kirmaier

 

AOK-Unternehmertag auf der Burg Trausnitz

Zum ersten niederbayerischen AOK-Unternehmertag am 22. November lud die AOK Direktion Landshut in den „Weißen Saal“ der Burg Trausnitz ein. Es kamen über 70 Arbeitgeber aus ganz Niederbayern.

 

Der Direktor der AOK Landshut-Vilsbiburg-Rottenburg, Herr Richard Kirmaier, begrüßte zu Beginn der Veran-staltung die Referenten und Gäste. Unter ihnen auch die Geschäftsführer vom Passauer Wolf, Andreas Herzog und Felix Bauer. Die beiden Herren hatten die weiteste Anreise nach Landshut und nahmen über 160 Kilometer auf sich. Hierfür wurden sie mit einem Blumenstrauß und einer Flasche Wein belohnt.

Bei dem Vortrag zum Thema „Change Management – Grundlagen, Ideen und Ansätze“ sprach der Referent Raimund Schöll mit den Teilnehmern über Veränderun-gen im Unternehmen.

Neben dem Hauptreferat wurde das passgenaue AOK-Angebot “Veränderungsprozesse gesund gestalten” durch die Referentin für betriebliches Gesundheitsma-nagement der AOK Bayern, Frau Bianka Martolock, vor-gestellt.

Die AOK Bayern bietet den Unternehmen ein breites Spektrum an Instrumenten, um Veränderungsprozesse gesund zu gestalten. Hierbei stehen vor allem die Berei-che Kommunikation, Partizipation und Reflexion im Mit-telpunkt. Ziel dabei ist es, die innere Grundhaltung der Mitarbeiter zu stärken. Des weiteren sind Bewältigungs-strategien und Handlungskompetenzen der Mitarbeiter wichtige Ressourcen für eine Prozess- und Strukturver-änderung, die mit Hilfe unterschiedlicher Workshops bei der AOK Bayern aktiviert und ausgebaut werden können.

Veränderungen sind in Unternehmen heute der Normal-fall. Teils ändern sich einzelne Prozesse, manchmal werden ganze Geschäftsmodelle auf den Kopf gestellt. Da ist nicht immer einfach, dass alle Mitarbeiter des Be-triebes den Veränderungsprozess mitgehen können. Wichtig ist es dabei, dass die Mitarbeiter motiviert sind und verstanden werden. Sie müssen gemeinsam auf einen Zug aufspringen.

Direktor Richard Kirmaier bedankte sich zum Ende der Vorträge bei den Referenten. Zu später Stunde konnten die Gäste den wunderbaren Ausblick auf die beleuchtete Altstadt der Stadt Landshut genießen.

Bei Interesse an dem AOK-Service für gesundes Unter-nehmen können Sie sich an Frau Monika Högl, betriebli-che Gesundheitsförderung der AOK Landshut, unter der 0871 695-400 oder per oder per Mail an moni-ka.hoegl@by.aok.de wenden.

 

Foto: AOK Landshut

 

Bitte teilen