AllgemeinSozialesTermineWerbung

AOK Landshut unterstützt Vorlesetag

Am 18. November hat Deutschlands größtes Vorlesefest stattgefunden – der Bundesweite Vorlesetag. Das diesjährige Motto „Gemeinsam einzigartig“ rückt die Vielfalt der Gesellschaft als alltägliche Bereicherung und verbindendes Element ins Bewusstsein. Auch Johann Kaltenhauser, Beiratsvorsitzender Arbeitgebervertreter bei der AOK in Landshut las heuer im AWO Kinderhaus Meilenstein in Landshut aus dem Erzähltheater „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ von Julia Donaldson vor. Die Vorschulkinder von der Superhelden- und Schatzsuchergruppe konnten am Vorlesetag in die Bücherwelten abtauchen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. „Der Vorlesetag ist eine schöne Gelegenheit abzuschalten und die aktuellen Probleme mal für einen kurzen Moment hinter sich zu lassen“, so Monika Reinfurt, Leiterin AWO Kinderhaus Meilenstein. Denn Kinder bekommen durch Nachrichten und Gespräche in der Familie auch unangenehme Themen mit. Zudem mussten sie aufgrund der Pandemie in den vergangenen zwei Jahren in vielerlei Hinsicht zurückstecken und haben in diesem Jahr den Vorlesetag wieder richtig genossen.

Die AOK beteiligt sich bereits seit 2009 am Bundesweiten Vorlesetag und ist seit 2013 offizieller Hauptpartner der Aktion. „Lesen zu können ist eine wichtige Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen“, sagt Johann Kaltenhauser. Ein wesentlicher Grund für das langjährige Engagement beim Bundesweiten Vorlesetag sei, dass Lesen und Gesundheit zusammengehören: Unter anderem bei Fragen der Ernährung, Gesundheitsvorsorge oder der medizinischen Behandlung ist es wichtig, Kochrezepte, Gesundheitstipps oder Beipackzettel lesen zu können.

Der Bundesweite Vorlesetag wurde 2004 ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"