Home Allgemein ANTRITTSBESUCH BEI OB PUTZ — EVP-Fraktionschef Manfred Weber bescheinigt Landshut großes Potential

ANTRITTSBESUCH BEI OB PUTZ — EVP-Fraktionschef Manfred Weber bescheinigt Landshut großes Potential

EVP-Fraktionschef Weber zu Antrittsbesuch bei OB Putz

Europa-Abgeordneter der CSU bescheinigt Landshut „großes Potential”

Manfred Weber (CSU), Niederbayerns Europaabgeordneter und Vorsitzender der christdemokratischen EVP-Fraktion des Europäischen Parlaments, hat Oberbürgermeister Alexander Putz (FDP) erstmals nach dessen Amtsübernahme im Rathaus besucht. In einem einstündigen, äußerst harmonischen Gespräch bot Weber, der im nur rund 30 Kilometer von der Stadtgrenze entfernten Wildenberg (Landkreis Kelheim) wohnt, Putz Unterstützung bei all jenen kommunalen Projekten an, auf die sich europäische Regelungen auswirken – „und das sind ziemlich viele”, wie er betonte. Gleichzeitig versicherte der 44-Jährige dem OB auch, der Stadt als Abgeordneter aus der Region weiterhin bei der Beschaffung von EU-Fördermitteln behilflich sein zu wollen.

Regelrecht ins Schwärmen geriet Weber, als er auf die Entwicklung Landshuts zu sprechen kam. Diese sei seit Jahrzehnten hervorragend – und die Aussichten seien sogar noch besser, was nicht zuletzt das anhaltend starke Bevölkerungswachstum beweise: „Ich finde, wir Niederbayern können mit Recht stolz auf unsere Bezirkshauptstadt sein. Landshut hat aber noch großes Potenzial”, so Weber. Dieses zu nutzen, müsse gemeinsames Anliegen aller Entscheidungsträger der Region sein, zumal die Landkreisbürger von einer attraktiven Stadt gleichermaßen profitierten.

Den Landkreis und seine Bewohner bei zentralen Entscheidungen mit ins Boot zu holen, sei auch eines seiner wichtigsten Anliegen, sagte Putz. Und er zeigte sich zuversichtlich, dass dies gelingen wird. „Die Zusammenarbeit mit Landrat Peter Dreier ist sachorientiert und sehr gut”, lobte der Oberbürgermeister. Für Weber ist das nicht überraschend, denn: „Ob Landrat, OB, kommunale und überregionale Mandatsträger – bei allen ist die Lust zu spüren, Zukunft zu gestalten und die besten Lösungen für die Region zu finden.” Das gelte insbesondere für die anstehenden Infrastrukturprojekte, zum Beispiel den Weiterbau der B15neu. „In diesem Bereich ist eine breite Zustimmung vor Ort auch besonders wichtig”, mahnte Weber. „Ansonsten sind solche Großvorhaben letztlich von Beginn an zum Scheitern verurteilt.”

Foto:

Stadt Landshut (Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei)

Bildunterschrift:

EVP-Fraktionschef Manfred Weber (links) und OB Alexander Putz stellten bei einem ausführlichen Gespräch im Rathaus viele Gemeinsamkeiten in zentralen politischen Sachfragen fest.