Home Allgemein Angebranntes Essen sorgt für kurze Aufregung in Mehrparteienhaus an der Marschallstraße

Angebranntes Essen sorgt für kurze Aufregung in Mehrparteienhaus an der Marschallstraße

Ein angebranntes Essen in einer Wohnung eines großen Mehrparteienhauses an der Marschallstraße hat heute Nacht gegen 2:15 kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Nachdem ein Mitteiler Rauch und Brandgeruch im Treppenhaus wahrnahm, wurden umgehend die Rettungskräfte alarmiert. Durch die ersteintreffende Polizei konnte die Rauchentwicklung bestätigt werden und auf Grund der zu diesem Zeitpunkt unklaren Ursache begannen die Beamten umgehend mit der Evakuierung des Blockes. Durch die Feuerwehr konnte die Ursache schließlich in Form eines angebrannten Essens in einer Wohnung gefunden werden. Die Einsatzkräfte fanden dort eine eingeschaltete Herdplatte und auf dem zugehörigen Balkon einen Topf mit verkohltem Inhalt vor. Löschmaßnahmen waren nicht erforderlich. Da der Wohnungsbesitzer seine Wohnung leider ohne einen Hinweis an die Rettungskräfte verließ, mussten alle Wohnungen im Objekt kontrolliert werden. Nachdem die Ursache gefunden war, wurden die betroffene Wohnung und das Treppenhaus von der Feuerwehr belüftet. Anschließend konnten alle Bewohner nach etwa 15 Minuten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.