Bildung / HochschulePolitikWirtschaft und Unternehmen

“A warm and hearty welcome to Landshut”

Oberbürgermeister Alexander Putz (erste Reihe links) und Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher (erste Reihe rechts) begrüßten die internationalen Studentinnen und Studenten im Rathausprunksaal

Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher und der Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz heißen neue International Students willkommen

Es ist inzwischen eine feste Tradition, dass die neu ankommenden Internationals nicht nur am Campus, sondern auch bei einem offiziellen Empfang im Landshuter Rathausprunksaal begrüßt werden. Zum Wintersemester starten wieder über 20 junge Menschen ihr Auslandsabenteuer in der Drei-Helme-Stadt. Die Studierenden kommen dabei aus China, Spanien, Italien, Frankreich, Peru, Finnland, den Vereinigten Staaten, Aserbaidschan, Nigeria und der Ukraine.

Foto: Hochschule Landshut

Sichtlich beeindruckt waren die internationalen Studentinnen und Studenten von der Offenheit des Landshuter Stadtoberhaupts, das nicht nur einen Einblick in das Stadtgeschehen über die vergangenen Jahrhunderte gab, sondern auch für Fragen aller Art zur Verfügung stand und die Jugendlichen ermutigte, ihm persönlich eine E-Mail zu schreiben. Dem schloss sich auch der Hochschulpräsident an, der den Internationals ans Herz legte, keine Scheu zu haben. Für die kommenden Monate versprach er ihnen eine ereignisreiche Zeit mit vielen tollen und einmaligen Erfahrungen.

Die Begrüßung im Rathaus ist Teil der „Welcome Weeks“, die das International Office jedes Jahr für die Neuankömmlinge organisiert. Gemeinsam unternehmen die Studierenden und das IO-Team Ausflüge nach Landshut, München, Regensburg oder zum Schloss Neuschwanstein. Unterstützt wird das International Office von den sogenannten „Buddies“, die für die Internationals erste Ansprechperson bei Fragen sind und sie kontinuierlich begleiten.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"